Nur Kaufen geht schneller....


Aus Kleid wird Rock!

Und Kürzen geht schneller als Neu nähen
und Neu nähen ist garnicht notwendig ;)

Hier ist das Kleid:
Mein genähtes Empirekleid  nach dem Kaufschnitt von Burda Nr. 6670

Muss zugeben, es war damals schon sehr figurnah ;) 

Weil mir der Stoff aber so gut gefällt und dieser so eine super 
Qualität hat, konnte ich nicht anders, als das Stück einfach 
zu einem Rock abzuändern. 


Voila! 



Die Zeiten, wo es noch wechselhaft warm-kalt war
werden immer weniger und hier hatte ich noch meine
Lederjacke tragen müssen, inzwischen ist die auch zu warm.


Die Hemdbluse ist die selbst genähten nach La mia Boutique.

Das ganze ging fix und nur kaufen geht schneller!


Bequeme Schuhe für diesen Sommer
von dem spanischen Hersteller Vidorreta. 
Vertrieb über *alndo und *irapoo
sowie bei vielen andern. 
Eine Empfehlung, ich liebe die jetzt schon,
so dass ich auch ein zweites in anderer Farbe 
gekauft habe. (hier auf dem Bild Glattleder in weiß und 
das andere Paar ist in der Farbe Hilo (helles blaugrau)
aus Wildleder). Trage 38 und 38 passt super.


Entspannte Näh-Woche!

PS. Habe mein Instagram-Account wieder reaktiviert
(eigentlich neu angelegt). Blog - Bloggen nimmt doch mehr Zeit 
in Anspruch als mir selbst lieb ist und überlege ganz zu wechseln.
Ach... mal sehen... habe so mein pers. Kampf mit den Sozial Media.



Kommentare

  1. So bleibt dir dieser schöne Stoff erhalten, oh bitte bleib beim Bloggen, insta, pinterest und co sind wahre Zeitfresser.
    liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Sehr tolles Outfit, gefällt mir richtig gut! Schön, dass du einen Teil des Kleides und damit des schönes Stoffes nutzen konntest, wäre zu schade. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass du den feinen Stoff gerettet hast. Obwohl ich das Kleid auch ganz zauberhaft fand. Mir wäre es ja lieber, Du bliebst beim Bloggen. Ich bin nicht bei Instagram und will doch so gerne bei Dir weiterlesen und -schauen. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  4. Schön, wie schnell man sich ein "neues" Kleidungsstück schaffen kann (wobei das Kleid doch auch hübsch war).
    Instagram oder Blog? Für mich ganz klar Blog.
    ich habe das mit FB, Instagram & Co. ausprobiert und das sind sinnlose Zeitfresser. Wahrscheinlich bekommst Du dort mehr "likes" , aber ob das überhaupt jemand liest? In einem Blog kannst Du später nochmal nachlesen und es hat viel mehr Substanz als diese sinnfreie und schnelle "liken".
    Mich würde es freuen, wenn Du weiter bloggst, denn auch ich würde gerne weiter deinen Blog lesen. Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts