Direkt zum Hauptbereich

Nude-Unterkleid aus Lycra mit Rollsaum an der Babylock



Mein Unterkleid basiert auf ein diesen Burda Schnitt.

Dieser wurde gekürzt in der Hüfte und Taille sowie 
nach der ersten Probe noch mal die Schulter.

Die eigentliche Änderung ist einmal dass ich den Ausschnitt
von U auf V-Herz verändert habe und ich habe den Rockteil
im Stoffbruch zugeschnitten. Also insgesamt 2x Stoffbruch.

So konnte ich Stoffverbrauch minimieren und mir noch mal 
beim Zuschnitt und Nähen einige Schnitte erleichtern. 


Und so schaut das Unterkleid an der Schneiderpuppe aus.

Hier nur mit den Stecknadeln geheftet. 


Und so schaut es aus, nach dem ich die Naht
mit der Nähmaschine genäht habe.

Seiten haben ca. 0.7 cm Nahtzugabe und hinten 1,5 cm.



Als nächstes habe ich die Overlock von 4 auf 3 bestückt
und den Oberfaden gegen ein Bauschgarn ausgetauscht.

Mein Ziel, die obere Kettelkante schön weich zu haben,
diese wird später auf der Haut aufliegen. 

Eigentlich hätte ich die Kanten nicht extra abketteln müssen.
Der Lycra löst sich nicht an den Schnittkanten auf,
aber ich wollte es umbedingt mal ausprobieren 
und außerdem, die ungekettelten Kanten erzeugen 
ein "unfertigen" Zustand. 

Jedenfalls hat es super funktioniert.
Ich gebe zu ich hätte ruhig auch die Farbe des Nähgarns
tauschen können, das Rosa ist noch von dem Spitzenkleid.

Da der Unteraden nicht zu sehen ist, war es mir auch egal.


Zum Glück war der Bauschgarn in der Farbe Nude. 


Die Nahtzugaben wurden bearbeitet und nun habe ich die Außenkanten bearbeitet.

Ach, noch was vergessen. Die Schulter habe ich als Kappnaht vernäht.
Das könnt ihr gleich sehen. Nur zur Information.
Ich wollte eine flache aber stabile Naht, daher die Kappnaht.
Ebenfalls mit der Nähmaschine genäht. 


Die Kanten habe ich als Rollsaum eingefasst. 
Meine Babylock kann das und ich bin sehr froh darüber.
Ideal für Strechstoffe aber auch für alle anderen. 
Bisher habe ich an diesem Chiffon-Kleid ein Rollsaum genäht.

Da ich noch nicht viel Erfahrung mit Rollsaum habe,
wurde zuvor an Reststücken getestet. 

Grundsätzlich ist Bauschgarn ideal für ein Rollsaum,
da der Faden aus mehreren feinen weichen Fäden besteht,
ist die Kante einfach super schön weich und sieht wie eine Strickware aus.

Jedenfalls habe ich nur ein Nude Bauschgarn, daher habe ich als zweites
ein Weißen Bauschgarn genommen. Die dritte im Bunde ein Rosagarn blieb. 

Bei der Babylock ist die Umstellung von Ovi auf Rollsaum sehr schnell gemacht. 
Ich bin absolut begeistert von meiner Wahl auf die Babylock. 
Zumal meine Garne, leider nicht alle von der 1a++ Qualität sind,
macht die Enspire ein super guten Job. 

Weiter zu meinen Rollsaum.

Immer schön den Stoff im Blick haben,
die Ovi sind so turbo schnell. Daher lieber 
langsam und konzentriert daran arbeiten. 


Die Übergänge haben sowohl bei der Kappnaht (hier etwas wulstiger) 
sowie bei den Nahtübergängen einwandfrei funktioniert. 



Ich habe die Armausschnitte sowie den Ausschnitt und den Saum 
als Rollsaum eingefasst. 

Die Nahtzugaben am Schlitz (hinten Mitte) wurden mit dem Rückstich festgenäht. 
Auf der rechten Seite sind nur Punkte zu sehen. Den Schlitz habe ich etwas
abgerundet und wie ein V-Zugeschnitten, damit dieser zum Kleiderschlitz passt.

Auf die Schnelle, habe versucht eine Schneiderfliege zu sticken.
Leider ist es mir auf die Schnelle und so aus dem Gedächniss nicht so gut gelungen,
doch die wird den Schlitz vor dem Ausreißen sichern. 


Der Ausschnitt ist etwas wellig an der Schneiderpuppe.
Mangels Brust, kann die Schneiderpuppe den Vorbau nicht ausfüllen.


Das knall Pinke Unterkleid, habe ich nach der ersten Probe unter dem Spitzenkleid
verworfen, weil das Nude farbige einfach eleganter und passender wirkt.


Ich bin sehr froh über den V-Ausschnitt,
der steckt noch mal und hinten ist der Ausschnitt ausreichend hoch,
um den BH-Verschluss zu verdecken. 

Letzter feinschliff noch an den Brustabnähern 
und dann ist das Kleid samt Unterkleid fertig.


Kommentare

  1. Oh ich danke Dir für diesen informativen Post. tolles Unterkleid, das macht Dein Outfit im Spitzenkleid erst perfekt. Bauschgarn.... das hatte ich schon mehrfach gehört aber noch nicht benutzt. Werde ich in jedem Fall mal ausprobieren. Hast Du bei dem Schnitt die Träger freihändig ergänzt, der Schnitt hat auf dem Bild ja nur so dünne Trägerchen? LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Unterkleid geht es nicht, na ja, wäre zu sexy ;) Aber zu Deine Frage, stimmt, ich habe die 1,5 cm Nahtzugabe im Schnitt enthalten, so sind die Träger breiter und der Ausschnitt zum Armloch auch.
      War beabsichtigt, sorry vergessen zu erwähnen. So habe ich mir die Möglichkeit auch offen gelassen, ggf. Armausschnitt und Halsausschnitt noch mal schmaler zu nähen oder wenn der Rollsaum nicht funktioniert hätte, hätte ich immer noch 1 cm umschlagen können und ggf. mit dem Zickzack oder Coverstich die Kanten zu versäubern. Mir gefiel aber dann die mehrweite bis zum Armloch und der Rollsaum hat auch gut geklappt, dass ich mit der Mehrweite am Träger sehr glücklich und zufrieden bin. LG Lady Petite

      Löschen
  2. Das wird ja wunderschön! Besonders mit dem nudefarbenen Unterkleid. Bauschgarn und Rollsaum habe ich noch nie probiert, obwohl ich meine Overlock schon ewig habe ��
    Da Kleid wird Dir sicher wunderbar stehen. Bin schon ganz gespannt
    Liebe Sonntagsgrüße
    Birgit//fadori

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anita, deinen Post habe ich am Wochenende schon mal überflogen , aber erst heute die Zeit, mir alles nochmal in Ruhe durchzulesen. Danke für die wertvollen Tips. Leider stehe ich ja mit mit meier Cover-Overlock sehr auf Kriegsfuß, sp sehr, daß ich sie (fast) garnicht mehr benutze. Overlocknähte mache ich auf einer kleinen , ganz einfachen Maschine, bestimmt schon 20 JAhre alt. Dein Post sollte mich ermuntern, meine Pfaff 4874 nochmal freundlichst um Mitarbeit zu ersuchen ;-))
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herzlich-Geblümt

Hallo liebe Nähfreunde.
Wenig überraschend, ja, ich habe es sehr schlicht  mit schwarz kombiniert.
So kommt das farbenfrohe  bunt geblümte Top mit Herzausschnitt am besten zur Geltung. 
Happy  MeMadeMittwoch
Schnitt - HIER berichtet Kauf des Stoffes HIER berichtet






Stoffdruck wie Handgemalt - Morgenmantel

Der Stoff  dünner Baumwollsatin  (mercerisiert)
Länge 125 cm x Breite 160 cm

Mein Schnitt 
La mia Boutique Jan/Feb. 2017

Die technische Zeichnung

Mangels genügen Stoff, wurde der einteilige Ärmel geteilt und als zweiteiliger Ärmel zugeschnitten.

Als flache Kappnaht vernäht.

Saum 2 cm Nahtzugabe, sonst 1 cm, außer der angeschnittene Beleg. Dank der sparsamen Zuschnittes, konnte ich noch ein dünnen Gürtel aus dem Stoff zuschneiden, diesen kann ich bei bedarf umbinden.

Am schönsten ist es aber ohne, weil so der schöne Blumendruck, welcher wie Handgemalt ausschaut am besten zur Geltung kommen. 

Me Made Mittwoch

Besuch der Stoffecke in Münster-Wolbeck

Die hier oben gezeigten Stoffe sind meine Ausbeute  aus dem Besuch der Stoffecke in Münster-Wolbeck,  die ich mal nach dem Motto "eben mal gucken"  vor einigen Wochen besucht habe. 
Seit beginn des Jahres haben wir in Münster-Wolbeck unseren Tauchshop und eigentlich ist Münster-Wolbeck unweit von unseren Zuhause entfernt. Und doch war ich noch nie da. Das musste natürlich nachgeholt werden.
Vormittag am Samstag war es dann soweit.  Während mein Mann die Tauchflaschen befühlt hat,  schwang ich mich aufs Fahrrad und radelte zur Stoffecke,  die (zu meiner Freude) knapp 3 km von unseren Tauchshop  entfernt ist. Etwas Bargeld und ein Rucksack mehr hatte ich nicht dabei. Viertel vor elf war ich da und man beachte, die Stoffecke hat nur bis 12 offen.
Doch es reichte für ein paar Fotos für euch (mich), Stoffe und ein Schrägband. 
Adresse:
Hiltruper Str. 22, 48167 Münster-Wolbeck (Hinter der Rossmann) 
Öffnungszeiten:
Freitag ab 13:15 bis 17:00 Uhr Samstag 8:30 bis 12:00 Uhr

Ganz übe…