Herbst-Winter Outfit - jedes Jahr aufs neue und immer wieder gern


Einer meiner liebsten, immer wieder gern und oft getragenen Outfits.

Tweedblazer
 (gebraucht von Ralph Laren - ich bevorzuge die alten Kollektionen,
da diese von der Passform, mir, einfach besser passen)

Kaschmir Rollkragen 
(traumhafte 1a+ Qualität gefunden bei Strauss Innovation vor Jahren
und der sieht immer noch wie neu aus, obwohl sehr oft getragen/gewaschen.
In diesem Geschäft immer gute Bekleidung, Schuhe und Wohnaccessoires gefunden, 
schade, auch diese Ära geht zu Ende.)

Stretch-Bootcut Jeans mit erhöhter Taille in dunkler Waschung (Ralph Lauren, alt)

Stoff-Leder-Mix geflochtener Gürtel (Bogner, alt)

Bequeme, schlichte und klassische sowie weiter geschnittene
 Jodhpur Stiefellette von Gabor Comfort, ideal für meine Schuheinlagen.
Habe ich gleich in zwei Farben schwarz und cognac. (alt)

Vintage Ledertasche, gebraucht von Bogner in einer kleinen 
für mich passenden Größe, sonst fallen die Bogner Taschen schon sehr groß aus.

Das Tuch ist ein Stoffcouponkauf. Die Kanten habe ich mit der Hand umsäumt.
Einer meiner liebsten großen Tücher, die ich immer wieder verwende.
Ein Baumwoll-Seiden-Mix in 140 cm x 140 cm Größe.


Ich gebe zu, wenn ich mal nichts selbst herstelle,
kaufe ich am liebsten gebraucht, also Vintage ein.
Obwohl, das auch inzwischen immer schwieriger wird
noch wirklich gute gepflegtes zu finden. 

Habe einfach den Eindruck, dass die Bekleidung 
nicht nur aus bessern Material hergestellt wurde
sondern auch bei der Passform und Verarbeitung
einfach viel mehr Wert gelegt worden ist.

Diese "FAST FASHION" 
kann doch nicht auf dauer gut sein?!

Kommentare

  1. Liebe Anita,
    Ich mag deine Outfit Kombination sehr und finde es auch toll, dass du selbstgenähtes mit Vintage Teilen kombinierst.
    Oft hab ich den Eindruck, dass vor einiger Zeit noch ein paar Marken mehr Kleidung für die Ewigkeit hergestellt haben. Fast Fashion kann ich auch nichts abgewinnen. Alleine der Gedanke, dass Firmen bspw. absichtlich Webfehler in Strickwaren einbauen, macht mich richtig wütend. Manchmal übersteht das Kleidungsstück noch nicht einmal die erste Anprobe.
    Ein Hochbauf uns Nähqueens! ;-)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts