Direkt zum Hauptbereich

Näh-Workshop mit Maßschneider Sebastian Hoofs


Hallo liebe Nähfreunde!

Kommendes Wochenende, 3+4 September steht das für mich und andere Teilnehmer ganz im Zeichen des Näh-Workshop bei dem Maßschneider Sebastian Hoofs in Köln. 

Von 10 Uhr bis 20 Uhr inkl. Verpflegung wird Samstag und Sonntag fleißig gelernt und genäht. 

Was wird genäht?

Paspeltaschen, Handgenähte Knopflöcher, Ärmel einsetzen und Blusenkragen. 

Drei der Themen aus dem Workshop könnte ich direkt in das schon so lange vor mir geschobenen Projekt, ein klassischer Blazer, anwenden. Ich liebe Blazer und mit Hilfe eines Profis könnte ich endlich mal dieses Nähprojekt in Angriff nehmen. 

Beim Workshop des Blusenkragens, freue ich mich ganz besonderes auf die Tipps zu Bügeleinlagen. Den ich finde, damit steht oder fällt das ganze Projekt. Klar sollte der Kragen auch schön genäht sein, doch mit einer labbrigen Einlage, verliert der Kragen seine Eigenschaft/Wirkung. 

Vielleicht erfahre ich auch was zu Einlagen beim Damenblazer, der sicher etwas weicher und leichter von der Verarbeitung ist als beim klassischen Herren Sakko. 

Ich freue mich auf das Wochenende und werde euch berichten sowie meine Ergebnisse zeigen.

Es sind noch Teilnehmerplätze frei - glaube ich, HIER finden Ihr alle Informationen zu Sebastian und HIER über die anderen Näh-Events in Köln. 

Dank einer Messe in Köln, sind die Übernachtungsmöglichkeiten gering und dann auch noch sehr teuer. Für Teilnehmer in der Nähe von Köln wäre das kein Problem, alle anderen, sollten lieber ein anderen Termin wählen.

Wer keine Zeit oder Geld oder beides hat, kann auch viele Hilfreiche Tipps HIER , auf dem Blog von Sebastian lesen und aufsaugen. 

Auf den Foto oben könnt ihr meine Bügelecke in meinem Nähzimmer sehen. 
Klein aber Fein ;) Details zu den jeweiligen oben zu sehen Utensilien folgt bald. 
(natürlich stehe die Püppi nicht immer da... war nur zum Nachweis, dass es mein Foto und meine Nähecke ist, da mein Trenchcoat, sicher schon ein "Markenzeichen" ist ) 

Wünsche euch allen eine schöne Arbeitswoche und ein schöne Näh-Wochenende, bis bald.
Lady Petite

Kommentare

  1. Oh nein, eigentlich hatte ich den Kragenkurs am 04.09. geplant - aber leider: die Zeit, die Zeit...
    Du Glückliche! Ich bin auf Deinen Bericht gespannt!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schade, dann hätten wir uns gesehen....
      Die Zeit... wie ich es nachvollziehen kann.... bei mir ging auch nur dieses WE....
      Liebe Grüße Anita

      Löschen
  2. viel Spaß, wird bestimmt auch anstrengend, aber du wirst profitieren und Gruß an Basti
    lg
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich machen, kennst Du ihn? Ja, wird sicher sehr viel Input sein, aber ist 1000 mal besser als Bücher und eigenen Experimente ;) Liebe Grüße Anita

      Löschen
    2. kennen nicht persönlich, aber über die Hobbyschneiderinnenforen und FB
      lg
      monika

      Löschen
  3. Aha, da ist der Post ja wieder da.
    Ich wünsche Dir ganz viel Freude und Erkenntnisgewinn und bin gespannt, was Du erzählen wirst.
    Liebe Grüße,
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich dusel, bei der Layout Gestaltung, habe ich den Beitrag gelöscht :( also auf ein neues ;)
      Ich bereite den Blazer für das WE vor, das ist schon recht aufwändig, und die Zeit rennt nur so... außerdem wird es wieder schneller dunkler.... Werde berichten...Liebe Grüße Anita

      Löschen
  4. Da wünsche ich Dir tolle Einblicke und neue Erkenntnisse. ich hätte so gern teilgenommen, aber Familientermine gehen einfach vor. Ich bin gespannt auf Deinen Bericht! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich verstehen, Familie geht immer vor ;) Bei mir ging auch nur dieses WE, also ist die Freue um so größer, dass ich ein Platz ergattert habe ;) Die Vorbereitung für das WE nehmen aber auch schon echt Zeit ein. Werde berichten... Liebe Grüße in den Norden, Anita

      Löschen
  5. Die Workshops sollen, wie ich gehört habe, sehr gut sein; ich bin gespannt, wie du sie findest und freue mich auf deinen Bericht.
    Frohes Schaffen und lG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt, der E-Mail Kontakt mit Sebastian ist schon super nett. Wer war den schon mal da?
      Ach bin ja eh zu selten im Netz, komme ja kaum noch dazu.... jetzt mal weiter den Blazer vorbereiten und dann noch Blusen... einmal die Zeit anhalten bitte, damit ich etwas mehr puffer habe.... Liebe Grüße Anita

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…