Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2016 angezeigt.

Näh-Workshop mit Maßschneider Sebastian Hoofs

Hallo liebe Nähfreunde!

Kommendes Wochenende, 3+4 September steht das für mich und andere Teilnehmer ganz im Zeichen des Näh-Workshop bei dem Maßschneider Sebastian Hoofs in Köln. 

Von 10 Uhr bis 20 Uhr inkl. Verpflegung wird Samstag und Sonntag fleißig gelernt und genäht. 

Was wird genäht?

Paspeltaschen, Handgenähte Knopflöcher, Ärmel einsetzen und Blusenkragen. 

Drei der Themen aus dem Workshop könnte ich direkt in das schon so lange vor mir geschobenen Projekt, ein klassischer Blazer, anwenden. Ich liebe Blazer und mit Hilfe eines Profis könnte ich endlich mal dieses Nähprojekt in Angriff nehmen. 

Beim Workshop des Blusenkragens, freue ich mich ganz besonderes auf die Tipps zu Bügeleinlagen. Den ich finde, damit steht oder fällt das ganze Projekt. Klar sollte der Kragen auch schön genäht sein, doch mit einer labbrigen Einlage, verliert der Kragen seine Eigenschaft/Wirkung. 

Vielleicht erfahre ich auch was zu Einlagen beim Damenblazer, der sicher etwas weicher und leichter von der Verarbei…

Sommerhose nach Miss Petite Burda Nr. 7027 aus merzerisierten Baumwollsatin in hellblau und einem Samtband als Anti-Slip-Funktion im Bund

Ja, es ist wieder ein Kaufschnitt und ja es ist wieder ein Miss Petite Kurzgrößenschnitt von Burda.

Nun, jeder kennt das sicher, das Nähen nimmt schon viel Zeit in Anspruch und die Anpassung erst recht. Ich wünschte mir auch, einfach ein Schnitt den ich ausdrucke bzw. kaufe und ohne viel meßen und abkleben, einfach auf den Stoff auslegen und los schneiden/nähen. 
Bis auf meine Körperhöhe habe ich das Glück, ein gute Proportion von Körper zu haben - so mein Eindruck. Daher hoffe ich dass die Kaufschnitte auch besser konstruiert sind als die günstigen Schnitte aus dem monatlichen Heft. So befinde ich mich auf meiner Testfahrt der Schnitte nach Miss Petite. 
Dieses mal ist es eine Hose. Ich wählte den Hosenanzug Schnitt Nr. 7027. Bin mir nicht sicher, aber gem. der technischen Zeichnung gibt es diese Hose auch als ein separaten Hosenschnitt und zwar Nr. 7058. Gleicher Preis, mehr drin, kaufte ich den Hosenanzug als Schnitt. 


Genäht habe ich die Gr. 20. So langsam habe ich das Gefühl, dass ic…

Sommerkleid nach Burdastyle Petite Nr. 6670

Das Kleid habe ich mit Uni farbigen leichten hellblauen Batist gefüttert (nur Oberteil)
Mein Schnitt ist derMiss Petite Burda 6670  und ich habe das Model C ohne Änderungen in der Gr. 19 genäht. 

An diesem Kleid mag ich die erhöhte Tailie, Empirenaht, da diese kurze Beine und kleine Frauen optisch streckt, außerdem verdeckt der Schnitt das Hüftgold. Ideal auch für die Typische A-Figur. Kleine Brust, breites Becken. Der Schnitt wäre dafür Perfekt. Ich bin eine X-Figur aber ich bin Klein. So dass die Empirenaht auch bei mir gut wirkt. Ich mag auch die Brustpartie, die Form macht eine schöne (runde) Brust. Prinzessnaht halt.
Bei der Länge habe ich mich lieber für über dem Knie entschieden, das liegt an der Weite es Rocksaumes. Weite Röcke, sollten bei reifen Frauen nicht  über dem Knie enden, so meine Meinung nach. 
Röcke und Kleider in dieser länge und bei kleinen Frauen sind dann nur noch mit Absatzschuhen zu tragen. Wir sehen wenig Bein, das bisschen sollte schon - mit Hilfe von dem Absatz - gestrec…

Zweifarbiges Knotenkleid aus Jersey Burda 7059 Kurzgröße

Chic

Casual

Material:
Jersey und Lycra (Futter) Bogner-Plaisley Baumwolljersey
Schnitt:
Miss Petite Burda Style Nr. 7050 Kurzgröße Model A - ohne Falte vorn  und vollständig gefüttert


Fertiges Kleid






Saum von Kleid und Futter mit der Hand genäht.  Klar, ist es bei Jersey nicht wirklich ganz unsichbar, aber es gefällt mir total und es hat nicht wirklich viel Zeit  in Anspruch genommen. Außerdem sieht der Saum einfach  viel eleganter aus und das entspricht ganz meinem Geschmack.

Auch wenn es aufwändiger war dieses Knotenkleid

Jeansjacke und Kellerfaltenrock

Kellerfaltenrock
zB.. nach diesem Schnitt

Kreative Grüße Lady Petite







Zum Griechen in Burda 7235 als Zweiteiler aus leichter Viscose

Einladung zum Griechen war nur noch einige wenige Stunden entfernt. 
In den letzten Tagen war es so heiß, was die Entscheidung nicht sehr einfach mach für ein luftiges sommerliches Outfit. Irgendwie bin bin auch die Irrsinnige Idee gekommen innerhalb von 2 Std. mir was zu nähen. Und das ein einem unerprobten Schnitt und auch meine Wahl des Stoffes, eine fließende Viskose, ist dabei auch nicht hilfreich.

Aber dieser Stoff, den ich schon sicher über ein Jahr hier liegen habe, den ich bei Perthel-Stoffe ergattert habe (leider ausverkauft) und zwar die Farben (weiß – eher wollweiß und blau, so ein mittelblau) und das Muster (grafisch, raute) hat mich so an Griechenland erinnert, dass ich es einfach wagen wollte. 




Wie so oft habe ich einen Meter gekauft. Weil ich diesen Petite Schnitt Burda 7235 schon lange ausprobieren wollte, wählte ich diesen.


Für den Kragen plante ich ein unifarbigen Stoff, so dass ich die volle Länge des gemusterten Viskosestoffes für eine langes Hängerchenkleid verwe…