Direkt zum Hauptbereich

Poloshirt und Bleistiftrock




Hallo liebe Nähfreunde!

Sportlich-Chic mit ein hauch von Preppy 
präsentiere ich euch meine neueste Kreation.

Ein Poloshirt aus einem elastischen Pikeestoff in schwarz
und der Kragen, die Blende sowie die Manschetten am Oberteil
wurde aus elastischen Baumwollsatin hergestellt.

Es ist der gleiche Stoff aus dem ich diesen schlichen Bleistiftrock genäht habe.

Um den Oberstoff einzusparen, wurde der Besatz innen im Rock
aus einem alternativen Stoff genäht. Dieser ist mit Einlage verstärkt. 

Leider habe ich ein zu steife Einlage für den Kragen verwendet.
Also habe ich mir als Lösung Druckknöpfe angenäht, die den Kragen
an Ort und Stelle halten. 

Beide Stücke sind sowohl zusammen 
als jedes für sich einzeln vielseitig kombinierbar.

Ich hoffe ich kann euch damit Inspirieren,
denn Stoffquellen kann ich nicht anbieten, 
weil beide Stoff schon recht lange hier liegen 

Vielen Dank für euren Besuch 
und viele Grüße Anita






 Mit Carban-Jacke, Kaschmirschal und warmen Lederhandschuhen
dazu kniehohe Wildlederstiefel. 


Alternativ Outfit, etwas legerer mit Cordhose, Jodhpur-Boots,
Kaschmirschal, warme Lederhandschuhe und Daunenmantel.


Ein Alternativ Outfit für Rock ist es mir zur Zeit, bei 2 Grad noch zu kühl ;)
Der Frühling kommt ja noch und da wird es noch viele Gelegenheiten geben,
den Rock auch mit klassischen weißen Bluse, Poloshirt auszuführen. ;) 

Ein paar Detail-Fotos habe ich auch noch für euch ;)

Das ist der Ärmel bevor ich diesen mit der Hand angenäht habe. 
Gut zu sehen, es ist nur auf der rechten Seite der Baumwollsatin
eingesetz worden.  Innen ist wieder der Pikee Stoff. 


Der gecoverte Saum


Der Reißverschluss und der Gehschlitz 


Die kleine Druckknöpfe als Lösungsansatz, sowie die Handstiche von innen,
weil ich dachte, das könnte evtl. sichtbar sein und ich auch hier eine sichtbare Naht vermeiden wollte.
Außerdem, nähe ich gern mit der Hand - nicht alles - aber an den passenden Stellen, wirkt ein Kleidungstück einfach hochwertiger ;) 


Schnittgrundlage Poloshirt
La mia Boutique Nr. 09 aus der 10/2014
Veränderungen: Schulter um 1,5 cm gekürzt,
Blende stark gekürzt und um fast das doppelte verbreitet,
 Knöpfe weggelassen, Manschette als Ärmelabschluss ergänzt 


Rock vom Kleid Nr. 122 Burdastyle 11/2012
Veränderung: Keine, nur ein verstärkten Bund innen eingenäht 
und statt einem Nahtverdeckten ein normalen Reißverschluss verwendet. 

122 1112 B122 1112 B

Für mein erstes Poloshirt bin ich mehr als zufrieden.

Probleme bereitete mir die Spitze des Kragens.
Obwohl die Ecken starkt zurück geschnitten,
lässt sich das dicke Material nicht so einfach wenden in den Spitzen.

Auch an den Kragensteg die Rundung hätte noch feiner sein können.

Ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.
Sollte ich noch mal ein elastischen Pikeestoff finden,
wird solch ein Poloshirt sicher wiederholt. 

Hat einfach was edles an sich. 
Nicht zu leger aber auch nicht zu Formel.
Ein guter Mix. Viel Spaß beim nachnähen ;) 



Verlinkt bei Me Made Mittwoch

Kommentare

  1. Super schön geworden - dieses Outfit hätte ich auch sehr, sehr gerne im Kleiderschrank;) Schwarz mit genau der richtigen Dosis Farbe, coole Muster und wieder eine tolle Verarbeitung. Ich bin hin und weg!
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Friedalene.
      Das Muster ist schon sehr großflächig, da musste einfach etwas mehr Uni-Farbe rein ;) In weiß hätte ich mir das auch gut vorstellen können als Shirt oder Fuchsia. Hatte nur Schwarz, was auch nicht so schlimm ausgefallen ist ;) Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
  2. Wunderbar, was Du da wieder gezaubert hast, Anita! So eine tolle Kombination kann man gar nicht kaufen. Der farbige Stoff ist der Knaller und mit dem schwarzen Shirt genau richtig in Szene gesetzt. Als Kleid wäre es möglicherweise schon wieder zu viel Muster geworden (zumindest bei einer langärmeligen Version). Aber so, einfach edel und sehr individuell, so wie wir Selbernäherinnen es mögen.
    Liebe Grüße, Ina
    PS: Habe morgen beim MMM endlich meinen Kuschelpullover aus dem Softflausch von stoffe.de drin. Damit hattest Du mich ja auch gleich total angefixt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ina. Ja, das Stimmt. Stoff gekauft (online) für ein Kleid, dafür war das Muster, für mich, tatsächlich zu Groß. Kommt Zeit - Kommt Rat ;) Liebe Grüße Anita

      Löschen
  3. Perfekt, wunderschön und sehr edel. Genau wegen solchen Kombinationsmöglichkeiten nähen wir oder? Viel Spaß beim Genießen der Komplimente von Deinen Kollegeninnen und Freunden.
    LG Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mandy. Ja, fast ;) Als Petite finde ich kaum noch Kleidungstücke die passen und seit dem ich selbst nähe, finde ich erst recht nichts "schönes" mehr. Zum Glück habe ich das Nähen für mich entdeckt. Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
  4. Ein sehr schickes Set; der gemusterte, schmale Rock sieht schön elegant aus und kontrastiert wunderbar zum eher sportlichen Poloshirt.
    Ich mag Poloshirts sehr gerne; lustigerweise habe ich gestern lange einen Pikee für ein Poloshirt oder -kleid befühlt, aber ihn dann schweren Herzens liegen lassen, da der Stoff ausschließlich Polyester enthielt.
    Auch sehr schön verarbeitet, dein Set.
    Wenn ich Stretchstoffe verarbeite, bin ich auch immer wieder überrascht, wie dehnbar das Material ist, aber enger nähen geht zum Glück ja immer.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Susanne. Gegen Polyester ist nichts einzuwenden, wenn es sich im guten Verhältnis zu anderen Fasern befindet. Tatsächlich gibt es auch hochwertige, Polysterfasern so Trikot-Ähnlich, für schweißstreibende Sportarten besser als Baumwolle ;) Leider ist erst das Trage-Wasch-Gefühl nach der genähten Kreation feststellbar. Sicher findet sich ein qualitativ besserer Pikee Stoff für Dein Poloshirt ;) Sollte ich was finden, werde ich mich melden ;) Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
  5. ein elegantes Polo, die Verschlusslösung gefällt mir sehr, passende Krägen bekommt man ja eh nicht,gut gelungen
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Monika. Ja, in der Tat. Wenn welche da sind, dann nicht in der passenden Farbe :( So ist das nun mal, wir Hobbynäherinen sind immer auf der Suche nach den Kurzwaren und Zubehör ;) Zum Glück, können wir uns alternativen Einfallen lassen ;) Der elastische Stoff ist wirklich Klasse. Liebe Grüße Anita

      Löschen
  6. Sehr chic, steht Dir sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Carolin.
      Liebe Grüße Anita

      Löschen
  7. Eine sehr schöne Kombination, die dir hervorragend steht. Da ich heute auch ein Top mit Polo-Ausschnitt zeige, bin ich besonders interessiert. Ich kann dir zustimmen: Es scheint kaum Modelle mit dieser Hals/Ausschnittvariante zu geben. Aber man kann immer die verkürzte Knopfleiste nebst Kragen einer normalen Bluse verwenden, so wie ich es gemacht habe.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Siebensachen. Dein Poloshirt ist auch super schön :)
      Du hast Recht, herrlich selbst entscheiden zu können, wie lang der Schlitz sein soll;) Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
  8. Das sind zwei wunderbare Teile, die ich mir auch in meiner Garderobe sehr gut vorstellen könnte... sicher auch gut zu allem möglichen kombinierbar. Dieser sportlich elegante Stil steht Dir sowieso sehr gut :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Birgit. Es war nicht so schwer zu nähen. Also nur Mut.
      Bei Burda gibt es auch Poloshirts als Schnittmuster. Viel Spaß, helfe sonst gern bei Fragen. Liebe Grüße Anita

      Löschen
  9. Ein ganz schönes und tolles Outfit, gefällt mir sehr gut und toll finde ich auch, dass du beide Teile mit vorhandener Garderobe kombinieren kannst.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Angy.
      Ja, das mag ich total. Kombinieren! Und obwohl das hier als Ensemble entstanden ist, lässt es sich wirklich unendlich unterschiedlich kombinieren. Liebe Grüße Anita

      Löschen
  10. Aber Hallo !! Das ist ja eine mega-Modenschau heute bei dir! Sehr elegant und edel - Hermes-like! Hab mich gefreut, dich neulich in der burda zu sehen! Wie alte Bekannte treffen! lieben Gruß von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ellen. Es freut mich, dass trotzt der Stativ-/Spiegel-Handyfotos, meine "Modenschau" ankommt. Ach ... so ein "Blogger"-Treffen, wie Du schreibst als alte Bekannte, da hätte ich schon Lust zu.
      Vielleicht treffe ich Dich mal, würde mich freuen. Liebe Grüße Anita

      Löschen
  11. Eine sehr gelungene Kombination und auch noch wandelbar. Toll!
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Lehmi. Oh ja, das mag ich total, wenn es sich gut kombinieren lässt. Liebe Grüße Anita

      Löschen
  12. So schön. Stoff, Farben, Gesamtoutfit. Sogar die Cover schon eingeweiht:)
    Ich bin sehr gespannt, La Mia Boutique habe ich auch hier liegen. Noch nie daraus genäht, ich lasse mich überraschen.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sandra.
      Ich habe schon ein paar Teile aus der LMB genäht. Ich möchte jetzt mehr daraus nähen, denn die Petite-Burdaschnitte sind auch nicht so petite :( Außerdem hat LMB viel mehr Schnitte die mir besser gefallen, also Figurnah und auch viele Jackenschnitte ;) Da bin ich auch gespannt. Bis jetzt habe ich das Schößchentop HIER , ein Rock mit Cape HIER und das Bolero HIER. Kleider und Blazer wie auch Hosen werden folgen. Mir gefällt die Passform sehr. Zur Anleitungsbeschreibung, kann ich Dir nichts sagen, da ich diese nie lese, also ob die gut und einfach zu verstehen ist, weiß ich nicht. Bin auf Deine Kreation gespannt. Was wird es werden und aus welcher? Falls Du noch mehr haben willst,stelle ich gern eine Liste zusammen, welche La Mia Boutique Zeitschiften ich hier habe. Stelle Sie Dir gern zur Verfügung. Suche aber selbt auch noch nach alten. Für ein Austausch stehe ich gern zur Verfügung. Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
  13. Den ganzen langen Text habe ich jetzt nicht durchgelesen, was bei Deinem schönen Outfit ja auch kein Wunder ist. Der Baumwollstoff ist großartig - den hätte ich gern als Seidentuch ;-). perfekt wird das Ensemble durch das schöne poloshirt. Ich brauche auch ein Ploshirt, habe ich beschlossen. Schaut einfach klasse aus! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Kuestensocke. Du hast so Recht, wer will schon das ganze Bla Bla lesen. Weniger ist mehr - habe den Text gekürzt ;) Danke für Dein Hinweis ;) Oh ja, als Seidentuch würde das Muster sicher auch gut aussehen. Ein Polokragen wird Dir sicher viel leichter fallen, Du bist ja gekonnte Blusennäherin. Bin schon auf Deine schöne Version gespannt. Liebe Grüße Anita

      Löschen
  14. Ich bin hellauf begeistert von deiner schönen Kombi. Ich mag klassische Teile wie Poloshirts sehr. Deins in Kombination mit dem Rock ist wirklich toll geworden. Der Stoff ist super.
    lg Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Claudia. Ein Poloshirt ist eine echte Überraschung. Denn er ist zwar immer noch Sportlich aber etwas eleganter mit dem Stoff. Bin auch sehr positiv Überrascht, sicher nicht das letzte ;) Viel Spaß beim nachnähen. Liebe Grüße Anita

      Löschen
  15. Eine schöne Kombi hast DU da gemacht, Gefällt mir sehr gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Birgit.
      Freut mich sehr, dass es Dir gefällt, wie vielen andren.
      Habe ich gern geteilt. Liebe Grüße ANita

      Löschen
  16. Hallo Anita
    Ein großes Kompliment für deine Nähkünste und deinen guten Geschmack.
    Diesen Kleiderschrank hätte ich auch gerne.
    Liebe grüße Bettina

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Anita
    Ein großes Kompliment für deine Nähkünste und deinen guten Geschmack.
    Diesen Kleiderschrank hätte ich auch gerne.
    Liebe grüße Bettina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…