Direkt zum Hauptbereich

Very Easy Vogue V 8780 Jacke zum Scuba-Kleid aus leichten Schurwolle



Hallo ihr Lieben!





Für meine kurze Statur wurde der Schnitt gekürzt.
Vielleicht ein Tick zu viel.



Nur zur Info.

Der Cardi auf der Schneiderpuppe war noch unfertig!
Die Ärmel noch nicht gesäumt
und die Enden des Ripsbands nicht gebügelt.

Ich will nicht ständig neue Fotos machen. 



Ripsband auf dem Kragen
und kleiner schwarzer Druckknopf im Nacken.

Vertikalverlaufende Kanten doppelt eingeschlagen und festgenäht.
Der Saum nur einfach, damit dieser schön "fließend" bleibt.
Hatte die Befürchtung, dass es sonst zu schwer wäre,
das wollte ich verhindern. Die Vertikalen sollten mehr Form bringen.
Das Ripsband ein Eyecatcher und Dekorativ wirken.
Der Knopf im Nacken verdeckt die Nahtzugabe und bleibt an Ort und Stelle.
Für mehr Flexibilität bein Styling - nicht festgenäht.



Ein langes Ripsband
verläuft von innen nach außen.
Auf der Quernaht wurde es festgenäht .



Um die Öffnung genäht und dann aufgetrennt.
Hier die Spitze der Schere für den Demo zweck.



So schaut es von innen aus.
Auch gut zu sehen, dass das Rückenteil
gedoppelt wurde. Es verdeckt die Nahtzugabe
und überlappt sich bei der Quer naht..



Die enden der Bänder wurden mit Zick Zack Schere abgeschnitten.
Das verhindert, dass sich das Band aufribbelt.
Hier ein Foto - das war mein Test.



Warum das alles?

Mit den Bändern kann ich den Rücken
näheren an den Körper bringen und so
ein viel schöneren Effekt erzielen.

Die Bänder innen werden einfach zusammen gebunden,
das sieht dann so aus. Kaum auf dem gemusterten Kleid zu sehen.



Diesen wunderschönen
sehr leichten, fast durchsichtigen
100 % Schurwollstoff habe ich schon lange
hier und bis her keine Idee gehabt
für dessen Bestimmung.

Wie lange es unbeschädigt verbleibt...
mag ich so gar nicht darüber nachdenken.

So fein gewebt, neigt es schnell
sich mal hier oder dort,
besonders an Strass-schmuck
oder anderen spitzen Accessiores
zu verhacken.


Der Schnitt
Very Easy Vouge
V8780



Genäht die Gr. M
und bei diesem undehnbaren Stoff
passen meine Arme grade so.

Ich bin ja Burda gewohnt
und auch extrem weite Ärmel,
aber dieser Schnitt
ist extrem eng an den Armen.

Darf nicht daran Denken,
dass ich ggf. die Ellenbogen
als erstes Ruiniere. 
(habe aber eine Idee schon im Hinterkopf)

Welche?
Nun eigentlich wollte ich aus elastischen 
Chiffon ein Rollkragen (Body) nähen. 

Der entfällt bei diesem Ensemble.
Weil die Ärmel hat so eng sind.

Das wär meine Notlösung.
Die Ärmel gegen diesen Chiffonstoff
austauschen. 

Tragebilder
Cardi ist fertig.

Gesäumt und gebügelt.

Habe mich gegen ein Ripsband 
an Ärmelsaum entschieden. 
War sicher eine gute Wahl!





Hier könnt ihr sehen warum ich diesen Gürtel 
gewählt habe. Es macht einfach eine - für mich - 
bessere Figur und die Lösung ist so einfach
und noch dekorativ!



Warum der Druckknopf?

Um diesen "Matrosen-look" zu verhindern!
Schaut selbst.


Der "Schal"Kragen ist schon riesig - besonders für meine Verhältnisse.


Dieser Schnitt und dieser Cardi
ist und wird auch nicht mein 
Liebling werden.

Hinten gefällt es mir sehr gut,
doch vorn nicht so sehr - zuviel an Stoff,
zuviel an Kragen, ich weiß nicht. 

Es ist einfach zu "flatterhaft". 
Zum Kleid sieht es aber sehr schön aus.




Aber zu diesen Kleid 
passt es einfach super schön 
und das war auch meine Idee
für ein Ensemble gewesen. 


Ich bin auch mit der Lösung des Bindgurtes
aus Ripsband sehr zufrieden. Auch als dekorative
Einfassung der Kante gefällt es mir sehr gut. 
Macht es irgendwie edel ;)


Einen passenden Mantel habe ich auch noch
das wäre dann dieser "Zottelige" Lammfellmantel.


Würde nur die Schuhe wechseln
und eine Strumpfhose anziehen. 


Es ist ein Outfit nicht für jeden Tag 
und so soll es auch bleiben. 


Die länge habe ich extra länger zu geschnitten.
So habe kann ich ggf. auch andere Kleider/Röcke 
unter diesem Cardi tragen.  Mal sehen - wie lange
dieser "sensible" Stoff unversehrt bleibt.

Schöne Woche & viele Grüße
ANiTA

Kommentare

  1. Guten Morgen. Gelungen. Die Ärmel sind für elastischen Stoff. Du brauchst kannst sie bei 1,5 cm nahtzugabe doch noch weiter machen. Ohne Futter hält der dünne Stoff das nicht lange aus. Vogue hat sonst gute Ärmelweiten.
    Schön , dass dir die Schnitte gefallen. LG von der anderen Vogue Schneiderin Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, verdammt... elastischer Stoff für die Ärmel.... dachte ich mir schon... aber hey.... ich mag die engen Ärmel - mal eine schöne abwechslung zu den überweiten Burdamodellen. Ich habe den Rücken gedoppelt und schön die NZ verdeckt. Wenn ich es breiter mache wird das nicht unförmig? Auch egal.... warte einfach ab. Wie bei der Chiffonbluse, irgendwann gibt das Material nach. Dann werde ich vielleicht ein anderen elastischen Stoff für die Ärmel ein nähen, oder es zu eine Weste machen? Mal sehen.
      Noch habe ich mich nicht 100% daran - gewöhnen können. Vielleicht wird es noch mein Liebling.... Blöd nur, dass ich noch 3 Farben davon habe.... aber der Stoff ist auch zu schön..... ich mag Wolle, besonders so leicht verwebt. Eigentlich ideal für diese Sommerschals. Mal sehen, das schön an unseren Hobby und Stoffsucht ist ja, dass der Stoff auch noch jahre später vernäht werden kann. So reift die Erfahrung und damit auch der Mut solche Stoffe zu Verarbeiten und auch den richtigen Schnitt hierfür zu finden. Stehen noch die anderen Schnitte an bei Vogue. Schade nur dass ich so viel na ja dass ich Kürzen muss. Bei mehrteiligen Ärmeln ist das auch nicht so einfach :( So ist das leben hat.... Aber die haben wirklich schön figurnahe Schnitte.
      LG Anita

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    sieht sehr edel aus, ich hätte noch mehr gekürzt, aber du schreibst ja, dass du so mehr Kombimöglichkeiten hast. Ähnlich Kleidungsstücke hab ich nur als Kaufteile und auch da festgestellt, entsprechend zur Rückenbreite viel zu enge Ärmel und keine Verschlussmöglichkeiten, sie sind jetzt im Sozialkaufhaus. Zum Waschen würde ich ihn in ein Netz geben.
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika, kürzen geht ja zum Glück immer :)
      Das Kleid ist schon recht kurz. Wenn ich die Jacke zur Hose trage mit hohen Absätzen..... denke ist lang auch besser. mals sehen.
      Ab geht immer - dran auch aber dann nicht mehr so schön :) LG Anita

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

MARTIME - Rote Streifen - Outfits - Knotenbluse und/oder Wickelrock

Hallo Nähfreunde!
Die kleine Pause tat gut, da das Bloggen doch einiges an Zeit einnimmt. Besonders, wenn man nicht so geübt im Texte schreiben ist und auch sonst je nach Tageslaune mal mehr mal weniger Lust hat sich vor die Linse zu stellen. 
Da ich aber nicht wirklich viele Outfitinspirationen mit roten Streifen gefunden habe und ich selbst auch mit meinen schmalen Wickelrock nicht vollstens zufieden war, habe ich beides mal in angriff genommen. Also den schmalen Wickelrock etwas abgeändert und dann mal ausprobiert wie ich mein Zweiteiler auch anders kombinieren könnte. Das erfolgte über mehrere Etappen, die ich mal so, mal so, in Bilder festgehalten habe. Das Bildmaterial habe ich nun mal zusammengetragen und diesen Post für euch, aber auch für mich gemacht.
Streifen - Maritime. Könnte auch als eine 5 Jahreszeit durchgehen. So immer dann, wenn Urlaub am /auf dem Wasser statt findet, besonders in der nördlichen Himmelsrichtung. Streifen, eigentlich sind blaue Streifen beliebter als…

McCall's M 7085 - Summer Sheatdress - Tropical-Floral - Etuikleid

Oh welch wunderbarer Schnitt dieses Kleid ist nach 
McCall's M 7085
Model A 
genäht und ich bin sehr begeistert.

Diese Schlichtheit  der technischen Zeichnung hat mich  überzeugt und es war ein sehr guter Kauf. 
Die vielen Abnäher zaubern  eine schöne Silhouette.
Auch wenn das auf dem hier  Tropisch-Blumigen-Muster kaum zu sehen ist. 
Genäht in der kleinsten Größe 14 hat das Kleid noch reichlich Luft.
Gekürzt wie vom Schnitt gewollt auf Petite und zusätzlich noch mal um 1 cm über der Brust.
Der mittelschwerer Baumwollstoff ist für ein  Sommerkleid ideal. Am Ausschnitt nur ein Besatz die Armlöcher mit Schrägband eingefasst. 
Ein Reißverschluss, nahtverdeckt, erleichtert das an und ausziehen. Das Gehen fällt leichter mit einem kleinen Gehschlitz. 

Wieder Stoffabbau betreiben, hab diesen  Tropisch-Blumiger Stoffcoupon ganz vergessen. Creme-Pastellige Farben ganz nach meinem Geschmack. Kein Wunder dass ich den gekauft habe. 
Um noch mehr aus dem Stoff zu haben, wurde der Kleiderschnit…

Samtkleid - Hommage an Edith Heat "Frühstück bei Tiffany" Kleid

Dieses Samtkleid ist eine Hommage an Edith Head, die dieses Kleid für den Film  "Frühstück bei Tiffany" entworfen hat. 


Elastische Stoffe eignen sich besonders, wenn man selbst nicht so gekonnt in Maßschneidern ist.
Mein Samtkleid, zur Erinnerung war mal dieses Kleid. Auch dieses war vom Schnitt her nicht ideal gewählt worden von mir. Die gewählte Schnittgröße fiel größer aus, als ich es mir gewünscht hätte. Zu schade, das Kleid seinem Schicksal zu überlassen.
Also habe ich das Oberteil abgetrennt und vollständig in die einzel Schnitte zerlegt. Aus dem Rückenteil wurde mein neues Vorderteil Aus den zwei Vorderteilen wurden zwei neue Rückenteile.
Die Ärmel habe ich noch, ggf. könnten diese  noch zu einem Bolero gearbeitet werden.
Das Material ist so elastisch und angenehm auf der Haut,  dass ich das Kleid ohne Futter gelassen habe. Es fühlt sich wie Jersey an, aber durch die Samtoberfläche einfach viel edler. 
Die Kanten sowie der Halsausschnitt habe ich mit Satin Paspelband…