Direkt zum Hauptbereich

Orange ist Trumpf! Ensemble Bolero & Jeanskleid






Hallo ihr Lieben!

Dieses mal geht es beim MMM um Jeans
und ich möchte gern mein Jeanskleid noch mal in Erinnerung rufen.



Damals hatte ich richtig Spaß aus dem A-Linen Kleid
ein enges Etuikleid zu machen. Diese Entwicklung
hat sich so beim nähen ergeben und ich sehr glücklich darüber.

Denn Etuikleider stehen mir besser und die leuchtende Paspel
kommt durch die enge Form richtig gut zur Geltung.

Für einen A-Typ, würde ich leichte überschnittene Ärmel vorschlagen,
damit die Schulterpartie - optisch - verbreitet wird. Der U-Boot ausschnitt
verhilft hier auch schon etwas. Die Wirkung dieser kleiner Ärmelflügel
kann noch mal HIER gut verglichen werden.

Schaut HIER  wie ich nach und nach das Kleid verwandelt habe
zu einem Schnitt der meiner Figur wesentlich besser schmeichelt.

Inzwischen ist es etwas enger geworden, zum Glück aber ist der Jeansstoff
dehnbar und so kann ich es dieses Saison noch mal tragen.

Eigentlich wäre eine Jacke in Schößchenform besser geeignet
zu diesem Kleid, doch wie so oft habe ich nur 80 cm von dem Wollstoff.

Und warum nicht mal ungewöhnliche Schnitte ausprobieren.
Also wurde es ein Bolero mit kurzem Arm, statt einem Wollrock,
den ich eh nie getragen hätte. Ich mag gern 3/4 Arm.

Mehr zum Bolero könnt Ihr HIER nachlesen und sehen.

Die ist eher wie eine Art Strickjacke genäht.
Also ohne Ärmelfisch und Schulterpolster.


Camel und Cognac passen gut zu Marineblau und Orange.



Dieser gekaufte Mantel ist eigentlich zu lang für mich.
Doch ich mag den Schnitt und die Farbe. Bevor ich diesen kürze,
würde ich mir lieber selbst ein schneidern, denn dann würden 
die Proportionen (Taillie und Höhe der Klappen) 
noch besser zu meiner kurzen Statur passen. 
Vorerst gebe ich mich damit zufrieden. 
Wie auch mit dem Bolero, obwohl er meiner Figur 
nicht besonders schmeichelt. Ich mag es dennoch.



Ob ich die Jacke oft tragen werden, weiß ich nicht.
Es war ein Experiment und ich konnte mal wieder
ein Schnitt ausprobieren, den ich sonst sicher 
nicht genäht hätte, wie auch näh-technisch
etwas gewagtes probiert habe für meine 
Näh-Erfahrung. Schößchen sind meine liebsten 
Schnitte die auch zu meiner X-Figur besser passen.
Zufrieden bin ich dennoch mit dem Bolero.
Es ist mal was anderes und mal sehen 
zu was ich das noch kombinieren könnte. 

Heute verlinkt bei MMM
(vorerst das letzte mal für mich)

Viele Grüße 
ANiTA


Kommentare

  1. bolero aus wollstoff ist ne coole idee, probier ich auch aus, danke für die inspiration!!

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist toll. Du zeigst das Jeans auch in schicker geht, vielleicht brauche ich sowas auch.
    Warum vorerst das letzte mal?
    LG Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Ella.
      Ich stehe lieber hinter der Kamera und die Handyfotos vor dem Spiegel sind nicht besonders schön.
      Daher verzichte ich vorläufig auf die Verlinkung zu MMM. LG Anita

      Löschen
  3. Das Jeanskleid sieht ja super aus; ich bin gar nicht so der Paspelfreund, aber bei deinem Kleid geben sie den letzten Schliff. Zusammen mit dem Bolero sehrsehr hübsch kombiniert. Ergänzt mit Stiefeln, Tasche und Mantel wieder mal ein toller Komplettlook, den du zeigst.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Dein Kleid ist super. Vor allem die orenge Paspel hat es mir angetan. und der Bolero passt perfekt dazu und macht das Kleid damit auch ganzjahres-tauglich. Viel Freude beim Tragen!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mich gerade ganz spontan in den Kontraststoff von dem Jäckchen verliebt. Hammer!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Super wie du das Kleid angepasst und kombiniert hast
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Schönes Jeanskleid und das Bolerojäckchen dazu ist echt klasse!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  8. Supertolles, schickes Outfit! Ich bin begeistert!
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
  9. So ein elegantes Jeanskleid gibt es nicht oft zu sehen - die Idee finde ich sehr interessant, mit dem Bolero, das farblich zur Paspel passt - ein schönes Ensemble.
    Mir gefallen auch deine so sorgfältig ausgewählten Accessoires sehr gut.
    Im ganzem siehst alles sehr geschmackvoll.
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anita,
    also Du siehst Hammer aus in Deinem Kleid und dem Bolero. Absolut schick. Und ich finde den Mantel trotz der Länge super passend.

    LG WALTRAUD

    AntwortenLöschen
  11. Einfach super passt der Bolero zum Jeanskleid! Ich bin von beiden Teilen schwer begeistert: der Beleg beim Jäckchen und die Paspel am Kleid - sehr geschmackvoll und stilsicher. Aber warum machst Du heute zum letzten Mal beim MMM mit? Du bist eine Bereicherung!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. MMM war auch lange ohne mich und wenn ich wieder vor die Kamera mich stellen möchte, gern wieder mit Link.
      Bis dahin gibt es nur Handyfotos;) Die Spiegelreflex nutze ich zur Zeit gern für andere Aufnahmen. Ich spiele sehr ungern das Modell.
      LG Anita

      Löschen
  12. Tolles Outfit. Die Kombi aus Jeanskleid und Bolero ist farblich total schön. Tja, der Mantel ist wieder typisch...deshalb musst Du ja nähen, damit es so passt wie Du es brauchst und ich bin mir sicher, nach dem Trench wirst Du auch einen tollen edlen Mantel machen, alles nur eine Frage der Zeit.
    Schön, dass du uns auch mal mit in Dein Gärtchen genommen hast. TJa, die Zeit entspannt im Liegestuhl zu relaxen ist dieses Jahr wohl vorbei.....nur noch dick eingemummelt.
    Liebe Grüße wünscht Jacky

    AntwortenLöschen
  13. Das Kleid finde ich super! Die Paspeln genau der richtige Farbtupfer!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Kleid, Bolero, Mantel - ein perfektes Outfit, in dem du dich überall sehen lassen kannst.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Für mich war Jeanskleid bis jetzt eher sportlich belegt.
    Du schaffst es spielend, es in Deine elegante Garderobe zu integrieren.
    Hart erkämpft, rundum gelungen.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Die Idee mit den Paspeln am Jeanskleid gefällt mir und auch den Bolero finde ich echt schön. Warum willst du den nicht öfter tragen? Wie wäre es zu einer hochgeschnittenen Hose mit Bluse drunter... ?
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  17. Wow was für ein schickes Kleid. Die Idee mit einer paspel zu arbeiten, macht richtig was her . Dadurch bekommt das Kleid das gewisse etwas. Du siehst sehr hübsch damit aus. Alles perfekt und abgestimmt.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    die Idee mit den Paspel finde ich ganz fantastisch! Sie betonen ganz ungemein deine gute Figur und strecken dich. Wahnsinnig schön!!!
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…