Direkt zum Hauptbereich

Jacke mit Erinnerungen und Emotionen



Hallo MMM!

Diese Jacke weckt in mir Emotionen und Erinnerungen.

Das hängt damit zusammen, dass ich viel mit der Hand genäht habe
und dieses erfolgte beim schauen der WM 2014. 


Eigentlich bin ich kein Fußballfan, doch wen hat es 
in dem Sommer nicht mit gerissen?!

Genau, auch mich.

Ich wollte eine Jacke, bei der ich das Schößchen abtrennen kann.
So entstand die Idee ein zweiwege Reißverschluss - abtrennbar - 
in die Jacke einzuarbeiten. Um den Reißverschluss nicht sichtbar zu lassen
wurde ein Ripsband eingenäht. Dieses Band verdeckt den Reißverschluss
sowohl mit wie auch ohne Schößchen.

So einfach und so genial! Ich war froh über solch eine Idee.
Leider ist der Reißverschluss etwas zu kurz, so musste ich mir da 
etwas einfallen lassen. Ist nicht besonders schön, aber für meine damaligen
Kenntnisse sehr gut und funktioniert auch noch heute, obwohl der 
Stoff sich langsam zerlegt. Er was schon damals nicht von bester Qualität.
Und ich habe echt zu kämpfen, diesen zu vernähen, das hängt aber nicht mit 
dem Stoff zusammen, sondern mit meiner damaligen Nähmaschine.

Die ist nicht auf solche "gummi-artige" Stoffe geeicht und daher auch
diverse Aussetzer bei den Stichen gehabt. 

So oder so, ich folgte einfach meiner Idee, diese Jacke,
egal was noch für Probleme auftauchen fertig zu nähen.

Wie so oft, ist es eines meins Lieblinge. 
Ich rede mir jetzt ein, dieses Kunstlederimitat
hätte eine "Patina", was natürlich nicht stimmt.

Es ist so eine Art Jerseystoff mit einer Beschichtung.
Kein Bügeln möglich, keine Einlage möglich. 
Und doch trage ich diese sehr gern
besonders abends. 

Meine "aus geh-Lederjacke".

Für alle die es sehen möchten, wie ich Näh-Technisch 
diese Jacke genäht habe können den Beitrag  HIER  noch mal sehen.

Es wird langsam Zeit für eine neue Kunstlederjacke.
Wenn diese nicht so voller Emotionen und Erinnerung 
wäre, hätte ich sicher schon längs eine neue.

Am Wochenende war es wieder so weit, dass ich zu meiner "aus-geh-lederjacke"
gegriffen habe. Obwohl es nicht so kalt ist, bin ich derzeit ein Wollkleidfan
und so trug ich diese Jacke zum Wollkleid mit großem (Wasserfall-ähnlichen) Kragen.
Das Kleid mit einem schmalen Gürtel etwas hoch gerafft um längere Beine 
zu den gewählten Stiefeletten zu zeigen. Gern auch als meine "aus-geh" Stepptasche dabei.

Denn als "Fotojunkie" muss mein Handy immer in meiner nähe sein.
Ich kann ich es nicht lassen. Wenn mir was gefällt, egal wo, will ich es in Bild festhalten.
So auch hier bei Mongo's. Die Damentoilette hätte ich am liebsten nicht mehr verlassen.
Die Dekoration an den Wänden - so schön! 

Ich liebe Kirschblüten. 

(ich esse auch gern Kirschen -nur so nebenbei ;),
ob da ein zusammenhang steht....) 


Wenn ich das Talent hätte, würde ich gern die Sumi-e Technik erlernen.
Dann würde ich solche traum schöne Bilder malen wollen.

Genug von bla bla. Hier die Bilder für euch.


Trotz hohen Absatz immer noch "so winzig"

Das liegt auch daran, 
dass ich die 44 cm unterschied,
mit keinem Schuh der Welt ausgleichen kann :)



Hier die Kirschblüten 




Viele Grüße 
ANiTA

Hier ein paar Details von der Jacke:
Herstellung HIER












Burdastyle 7324 bisher nur die Jacke genäht.
Dies so zu meinem Körpertyp X hervorragend passt. 
Inzwischen oft genäht, aber ohne die Falte im Schößchen.




Kommentare

  1. Für das nächste Kunstlederprojekt bist du jetzt besser gerüstet, Diese Jacke trägst du aber bestimmt, bis sie abgeliebt ist, da bin ich mir sicher, du hast soviel Handarbeit hineingesteckt.
    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, eigentlich hoffe ich, dass die reißt, damit ich eine Neu nähen kann. Ist jetzt schon 1,5 Jahre alt und hält hartnäckig.
      Steht aber auf dem Plan. Die neue Nähmaschine dürft auch kein Problem haben mit den mode Stoff. "Abgeliebt" wieder was dazu gelernt. ;)
      Schönen Abend und liebe Grüße Anita

      Löschen
  2. Sehr toll. Von so einem abzipbaren Schößchen habe ich auch geträumt, es aber nie realisiert. Du hast das wunderbar verarbeitet.
    Schöner Gruß
    Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Mema. Ich gebe aber zu, dass ich es selten abgetrennt getragen habe. Bin doch mehr der Schößchentyp ;)
      Liebe Grüße Anita

      Löschen
  3. Wirklich eine tolle Jacke, sie sieht sehr edel aus und man erkennt die Mühe und das Können, das darin steckt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Edel ist wohl nur der Reißverschluss und die Knöpfe ;) Nein im Ernst. Der Stoff ist schon komisch. Wird auch immer komischer.
      Also bald doch was neues. Wenn die Näh-Wunschliste nicht so lang wäre ;) Liebe Grüße Anita

      Löschen
  4. Sehr schöne Jacke, das kann ich gut verstehen, dass Du Dich nicht davon trennen kannst!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carolin, uns vereint die gleiche Liebe, wir trennen uns ungern - von besonderen Stücken ;)
      Wenn der Stoff doch etwas besser wäre.... Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
  5. Die Jacke fand ich letztens schon total schön.... boa Dein Männe ist aber echt groß, aber der kann dich auf Händen tragen. Toll! Ja, diese Kirschblüten sehen toll aus. Schön, dass Du mit dem Handy aufs Tö gehst und uns ein Bildchen mitgebracht hast.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin halt Fotoaffin ;) Da ich auch nicht gut beschreiben kann, mache ich lieber Foto um zu zeigen was ich meine ;)
      Ach ja, wir entsprechen nicht der Norm. Mein mit 2,03 m und ich mit 1,59 m sind total der Standard ;)
      Wir selbst sehen den Unterschied selbst nicht, aber wenn wir nebeneinander vor dem Spiegel stehen sieht das halt so aus ;)
      Seine länge steckt aber auch in den Beinen. Beim Sitzen fällt das keinem auf. Liebe Grüße Anita

      Löschen
    2. Dafür könnt ihr euch das Auto nicht teilen ohne den Sitz zu verstellen. Zwinker, und dein Männe braucht längere Decke etc. Das kenne ich von meinem Sohn, der ist 1, 96 und hat es nicht immer leicht im Alltag.
      Liebe Grüße Jacky

      Löschen
    3. 1,96 m ist schon ordentlich. Zum Glück hat die Kleiderindustrie inzwischen auch diese Größen im Repertoire.
      Kleiner Hinweis für Dich, es gibt überlange Krawatten für Männer. Die sind dann 160 cm (gut 10 cm mehr) dass passt dann mit dem Binden und bis zur Gürtelschnalle. Sonst wird es ganz schön knapp. Die nennen sich dann XXL Krawatten.
      Ich weiß noch was ich vor 10 Jahren an onlineshops abgeklappert habe um Hosen für mein Mann zu finden.
      Kaufe alles nur Online ;) 72-er Armlänge kann ich im Geschäft kaum finden. Da ist es Online schon einfacher.

      Und fürs Auto gab es "elektronische Sitze" Der Sitz wird mit Knopfdruck dem jeweiligen Fahrer angepasst.
      Nur noch der Innenspiegel und ggf. die Lenksäue angepasst. Selbst die Außenspiegel sind automatisch umgestellt. Das ist Luxus ;)
      Das Beste ist ja, dass ich niemals aus unserem Bett fallen kann, bei der Größe 2 x 2,20 m habe ich immer viiiiiiiiel platz ;)
      Willst Du noch ein schönes Foto sehen, sein Hose an mir, dann schau Hier - ganz am Ende - seine Hose an mir
      Liebe Grüße Anita

      Löschen
  6. Diese Jacke hat mir schon immer gut gefallen, die Idee mit dem Zipper ist Klasse. Schade, daß das Material nicht so 1A ist.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Susan. Das ist wirklich schade. Wird Zeit für was neues. Ob es wieder mit Zipper ist - glaube ich aber nicht.
      Mag den Ripsband in der Taile. Wie ich das ohne Reißverschluss einbaue....
      Schönen Abend und liebe Grüße Anita

      Löschen
    2. Kannst Du nicht das Ripsband einfach aufsetzen?

      Löschen
    3. Wäre ein Möglichkeit, da ich ja auf die Falte hinten verzichte.
      LG Anita

      Löschen
  7. Toll, dass du die Details gezeigt hast! Danke! Da steckt ganz schön was drin im Schnitt!
    Ich musste lachen, als ich sah, dass du deinen Mann hinter dich gestellt hast - so zum Größenvergleich!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ellen. Obwohl die Details nicht besonders schön sind ;) Kann jeder nachvollziehen, was ich meine.
      Ach ja, mein Mann wollte aufs Bild, der ist ja selten hier zu sehen. So ist auch mal mein großer Mann zu sehen.
      Petite & Tall so sind wir ;) Er blond mit blauen Augen, ich brünett und braune Augen.
      So viele Gegensätze - es kommt wie immer auf die Innerenwerte an;) Liebe Grüße Anita

      Löschen
  8. Dieser Schnitt ist nicht nur dein Favorit. Nein, nicht nur du alleine findest in grandios.
    Deine "Ausgehlederjacke" ist toll. Ich fand sie schon damals klasse. Leider ist es bei den meisten Lieblingsstücken so, dass die am schnellsten kaputtgehen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer noch, wer noch????? Bei Dir, liebe Martina, habe ich die Jacke nicht gefunden.
      Würde gern den Schnitt auch an jemand anderen sehen. Danke für Dein Lob.
      Aus Stoff habe ich die Jacke schon oft genäht. Mir macht es nur etwas Angst, ggf. wieder
      auf Probleme zu stoßen bei der nächsten Kunstlederjacke. Ach, war das schön, als man noch so unerfahren war....
      einfach gemacht .... und jetzt...... zu viel Wissen und Können steht einem doch im Weg ;)
      Schönen Abend und Liebe Grüße Anita

      Löschen
    2. Anita, wenn ich alles nähen wollte, was mir gefällt, dann bräuchte ich den Buckingham-Palace als begehbaren Kleiderschrank. Mir gefällt der Jackenschnitt und auch der Blusenschnitt sehr gut. Das Schnittmuster liegt auch hier und Stoff sowieso. Aber an einem fehlt es mir massig, und zwar an Zeit. Die rast immer schneller - oder ich werde immer langsamer. Hmh, weiß ich jetzt nicht.
      In ähnlicher Art habe ich bereits Jacken genäht und daher weiß ich, dass mir dies gefällt. Ich ziehe die Jacken nämlich sehr gerne an und bilde mir ein, dass sie mir auch einigermaßen stehen.
      LG Martina

      Löschen
    3. Ah, also ich denke auch, dass es ein Schnitt für Dich ist und Du darin umwerfend aussehen wirst.

      Kannst Du Dich auch so schlecht von - insbesondere - selbst genähten trennen? Wir brauchen ein Schloss!
      Stimme ich voll zu und ganz viel Zeit zum nähen und das Atelier mit Stoffen und Kurzwaren von "geschickt eingefädelt"
      LG Anita

      Löschen
  9. Klasse! Doch, doch, das Material bekommt Patina *grins* - wie Leder ja auch.
    Ich wünsche dir noch lange viel Spaß an dem schicken Teil,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Petra, ich glaube aber die Tage sind gezählt. Auch "Patina" wird irgendwann klebrig ;)
      Schönen Abend und liebe Grüße Anita

      Löschen
  10. die Jacke steht dir super-gut, echt schade, dass das Material so doof ist, gerade auch, weil du so viel Arbeit (und Emotionen, jaa, die WM war genial!) reingesteckt hast.
    aber wenn du schon die nächste planst, kannst du wohl damit leben!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sjoe, leider löst sich der Stoff wirklich auf und so eine "aus-geh-jacke" fehlt mir.
      Lecke mich aber zu gern mit anderen Projekten ab. Warum auch immer....
      WM war der Hammer ;) Da ist jeder zum Fußballfan geworden - so schön mitreißend!
      LG Anita

      Löschen
  11. Die Jacke ist so toll und gefällt mir ausgezeichnet an dir.
    Sehr süß, die Bilder von dir und deinem Mann; was bist du doch für ein zierliches Persönchen, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Saving the best for last.
    Das abtrennbare Schößchen - großartig.
    Einfach nochmal machen:) Mit der neuen Maschine sicher kein Problem. Zur Not halt mit Teflonfüßchen.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…