Clutch: Hermés Jigé Pochette evtl. zum nachnähen




Hallo ihr Lieben!
Die liebe Gerlinde, fragte mich bei diesem Beitrag
ob ich eine Schriftvorlage verwendet habe.

Ich könnte dieses mit Jein beantworten.

 Es ist in der Tat eine Vorlage, 
inzwischen etwas "vereinfacht". 

Immer noch nicht ganz spruchreif für ein Serientäter 
- aber vom Grundschnitt - schon.

Es ist die Pochette Jigé aus dem Hause Hermès. 
Kostenloser Download für dieser Clutch gibt es
HIER :

 http://lesailes.hermes.com/353-diy-jige
(bitte etwas Geduld bis alles geladen worden ist) 

Ich liebe die Farbe Orange
und aus dem Reststoff von DIESER JACKE 
habe ich mich versucht an meiner 1. CLUTCH

Nicht schön, aber hat den Zweck erfüllt und 
mein Handy über den Sommer gut transportiert. 


Es folgte dann der zweite Versucht. 
Dieses mal ohne die Falte. 
Auch weil ich mich nicht nicht so viel damit beschäftigt habe 
und eine für mich gute sowie einfache Lösung 
noch nicht wirklich gefunden habe. 
Also gibt es keine Bewegungsfalte, die ich auch nicht so vermisse. 

Meine alte Nähmaschine 
hat auch oft bei den Moderen Stoffen, 
wie bei diesem Kunstleder, gern mit Nähblockade gestreikt.

So behalf ich mir,
wie so oft,
mit Nadel und Faden. 

Auch diese Leo-Clutch wurde mit der Hand genäht. 

Immer noch nicht perfekt, 
aber gefühlte 1000x mal besser als die Orangefarbige. 

Wie heißt es so?
Langsam ernährt sich das NÄH-Hörnchen :) 

So aus dem Archiv für euch ein paar Bilder
zu der Entstehungsgeschichte der Leo-Clutch.












Wie immer ein paar Design-Vorschläge ausprobiert







So ist schaut das endgültige Design aus.
Druckknopf zum Annähen.

Schlicht mit 4 Pyramidennieten
in Form von einem Quadrat. 

Die Clutch hat platz für mein Handy und ein Lippenstift. 
Mehr brauche ich nun wirklich nicht. Vielleicht noch ein Ausweis ;)






Viele liebe Grüße 
ANiTA

Kommentare

  1. Wow, die Clutch ist wunderschön!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Ordentlich schick. Auch Futter mag mit einer dünnen Einlage beklebt werden. Dann flutscht nichts. Dann sieht es glatt aus. Mache ich immer bei Futter für Klappen am Blazer ,Mantel und Taschen.. Dann ist es nicht so kraus. Und die schöne Falte bei Clutch mache ich immer aus beklebtem Futter oder anderem dünnen Stoff oder Leder.
    Du bist auf dem richtigen Weg.
    Gruß Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ordentlich? Für die zweite ... ja. Könnte noch besser sein ;)
      Wird das nicht zu steif, Oberstoff und Futter mit Einlage? Hmm....
      Falte.... Wie nähst Du die in der schmalsten stelle? Ohne Naht?
      Ober es muss mehr als die Hermes Clutch sein. Werde mal ein richtige Tasche-Clutch
      Werde mal eine richtig Tasche ausprobieren. Vielleicht erhalte ich so die "erleuchtung".
      LG Anita

      Löschen
    2. Ich nehme eine ganz dünne Einlage. Die soll nichts versteifen, sondern den Stoff glatt und Stabil erhalten. So wie Rascheleinlage für Bouclèstoffe. Die ersetzt das quilten. Puh und das enge Faltennähen muss ich wohl mal mit Fotos dokumentieren. Ist so wie aufgesetzte Taschen von innen aufnähen, dass die Naht nicht zu sehen ist. Bei 1x gemacht einfach.

      Löschen
  3. Na da ist Dir ja wieder ein tolles Teil gelungen, ich denke gerade in der Jahreszeit, wo man vielleicht mal eine Feierlichkeit etc. hat, braucht man vielleicht eine kleine Tasche. Ich glaub für solche kleinen Taschen bin ich zu kramig. Da könnte ich mich nicht entscheiden was daheim bleiben muss und somit nehme ich ....trotzdem ich nähen kann meine Allroundtasche - sportlich lässig mit einer Tigerpfote. Komisch.... schäm!
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werfe ungern Reste weg und so eine kleine Tasche ob so in einem Shopper oder solo, finde ich eine sehr gute Resteverwertung.
      Noch überlege ich was statt der Einlage verwendet werden kann. Pappe? Gern probiere ich alternativen aus. Mals sehen. Habe mir
      Spühkleber gekauft - noch nie verwendet. Bin ja nicht so ein Chemie fan, leider geht es manchmal nicht ohne :(
      Was verwendest Du als Einlage? LG Anita

      Löschen
    2. Einlage : ganz fest ist Schabrackeneinlage. Dann gibt es mit Dampf aufzuklebende Einlage fast wie Rosshaar. Das ist aus der HOB. Ich verwende beides. Das erste für Henkel. Für den Boden Kunststoffgitter.
      Anja

      Löschen
  4. Liebe Anita,
    herzlichen Dank für Deine Ausführung zur Herstellung einer Clutch bzw. dass Du das Thema aufgegriffen hast. Für mich eine hilfreiche Vorlage.

    Liebe Grüße
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gern liebe Gerlinde.
      Bin aber noch weit weg von guten Taschen. Da gibt es unzählige bessere Blogs, die Mädels können so schöne Taschen nähen.
      Für mich ist es eher die Resteverwertung und zum Abendkleid oder so, ist es schön ein passende Clutch zu haben.
      Der Alltagskram kommt ja da doch nicht mit:) LG Anita

      Löschen
  5. Danke für diesen Post, werde mir den Schnitt gleich mal runterladen.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts