Direkt zum Hauptbereich

Das kleine Schwarze - Ein Outfit NICHT nur zur Weihnachten




Hallo ihr Lieben!

Es ist so weit, ich habe mein Outfit zur Weihnachten fertig. 

Zum bereits genähten Shrung (Pelzstola, Fellschal), schon mal HIER gezeigt.
gesellt sich nun aus dem bestellten Stoff,  HIER berichtet, nun auch endlich
 "DAS KLEINE SCHWARZE" dazu.  Wie ich es genäht habe
zeigte ich HIER.

Auch nach einigen Jahren, staue ich doch immer wieder, wie unterschiedlich
ein und der gleiche Schnitt mit einem anderen Stoff aussehen und wirken kann.

Diesen Bogner Schnitt, ein Designer Schnitt von Burda aus dem Jahre 2005 (oder so),
habe ich schon zum zweiten oder dritten mal vernäht. Immer aus leichten Stoffen. 

Jetzt habe ich diesen warmen, dehnbaren etwas standfesten Stoff in mattschwarz
mit dezenten Stepp-muster und sehr kleinen Glitzerpartikeln vernäht. 

Ich bin total begeistert und zwar das Kleid flattert nicht, knittert nicht und hat Stand. 

Sowas von Ideal für lange Autofahrten, langes sitzen oder für die Reise im Koffer. 

Genau so etwas schwebte mir vor und ich wurde nicht enttäuscht. Zu dem ist es sehr 
pflegeleicht und ich habe das Gefühl der Stoff ist auch fleckenresistent.

Hier der Stoff noch mal schön zu sehen, das Rosenmuster auf dem Kuschellbolero.
Und die Struktur samt den kleinen matten schimmer von dem schwarzen Stoff. 




Meine Farbwahl GRAU und SCHWARZ, lässt sich gut kombinieren.


Shrung (Schal-Stola-Bolero):

Stoffquelle: Stoffe.de

Schnittquelle:
Berichtet/Gebloggt 
samt Nähanleitung & Outfits


Kleid:

Stoffquelle: Stoffe.de

Schnittquelle:
Sonderedition: Burda Designer Schnitte: 
Bogner Gr. 38 (ohne Reißverschluss und zwei zusätzliche Abnäher vorn)

Kaufquelle: evtl. über Ebay

Berichtet/Gebloggt 
samt Nähanleitung & Outfits

Das ganze Outfit hat mich unter 36 € gekostet und ich habe noch etwas Stoff über für eine Handtasche. Die ich noch nähen muss.



Ein FARB High Light habe ich
mit ROT
in Form von Lippenstift und Nagellack gewählt.

Die Qualität ist super, der Lack schnell trocken
und der Lippenstift lange auf dem Lippen.

Vom blauen Discounter für den Norden;)
Im Süden ist der orange :) Angebot unbekannt.


Bis auf den roten Blazer und den schwarzen Wollmantel
sind ALLE meine weitern Kleidungstücke selbst genäht!

Nähen ist so TOLL! 
Nähen mach GLÜCKLICH!





















Schluppe - immer wieder anders :)


Ein Kleid dreimal anders :)
Schal, Stola oder Shrung
Verlinkt bei MMM

Viele Grüße ANiTA


Kommentare

  1. So vielseitig zu kombinieren. Danke für diese Bilderflut, ein wahrer Augschmaus.
    Mir gefällt am besten die Kombination mit Stiefeln und Cape.
    Den Schnitt vom Kleid hast Du doch schon einmal verwendet, oder? Beim Tuchdruckkleid?
    Liebe Grüße
    Susan
    PS: Habe deinen Kommentar bei mir gestern Abend versehentlich gelöscht. Sorry.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susan, macht doch nicht. Hauptsache Du hast es gelesen ;)
      Genau, der schöne Stoff von Dir - Merci.
      LG Anita

      Löschen
  2. Wunderbar; ich mag solche schlichten, aber hübschen Kleider selbst sehr gern und du hast, bei näherem Hinsehen, noch einen besonderen Stoff. Bequem ist das Kleid außerdem; mehr kann man sich ja gar nicht wünschen. Und klar, das Kleid ist außerdem sehr kombifreundlich.
    Besonders gefällt mir die Kombi mit dem roten Schal/Cape? So unkompliziert und schick.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ein Viskose-Mix Pashimaschal - wunderschöne Farbe, das Rot ;) Gefunden bei Peek & Cloppenburg.
      Solche Schals in uni immer sehr parktisch ;) LG Anita

      Löschen
  3. Ich kann mich nicht entscheiden, welches Outfit mein absolute Favorit ist. Tendenziell gefallen mir die Kombinationen, auf denen du die Stiefel zum Kleid trägst, ein klitzekleines bisschen besser. Aber ich mag ja auch Stilbrüche.
    Das Kleid ist ein wahres Allroundtalent. Danke für die ausführliche Vorstellung. (Den Verarbeitungspost habe ich quasi verschlungen. Manche lesen Krimis, ich lese "Nähanleitungen".)
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, ich kann mich auch nicht Entscheiden ;) Also je nach Anlass mal so mal so.
      Ich bin auch so froh, dass die Länge zu den Stiefeln auch gut ausschaut ;) Leider ist Wildleder nichts für nasse Tage.
      Nähanleitungen finde ich auch super spannend, gibt es nur so wenig. Könnte ich besser scheiben.....
      Leider nähe ich auch eher unkonventionell - also auch nicht immer gut als Vorbild. LG Anita

      Löschen
  4. Unglaublich! Das ist ein ganz tolles Kleid, der Shrug ist auch sehr hübsch und farblich ganz aktuell, und auch die anderen Kombinationen: toll!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke SaSa, glücklich gewählt ;) Dachte auch Silber passt immer ;) LG Anita

      Löschen
  5. So ein toll sitzendes schlichtes Etuikleid braucht man sicher immer. Auch über Deine Varianten bin ich wieder begeistert.... mir gefällt die Kombi mit rot super... auf die Idee mir dekorative Kosmetik beim Discounter zu kaufen bin ich auch noch nicht gekommen... da gibt es teureren der aber wohl schlechter hält.... vielleicht sollte ich das mal testen, wobei ja im Moment eher "nackt" bin.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich bin einfach nicht bereit für Rote Kosmetika so viel Geld auszugeben, dafür dass ich es selten auftrage. Wenn Du mal ein Anlass hat, ist es eine gute Option. Weil der Lippenstift mit dem Nagellack passe. Achtung, da gibt es auch anderes Rot. Bin auch wieder "nackt" LG Anita

      Löschen
  6. Mich begeistert die Kombi mit der Schluppenbluse ganz besonders. Ein toller Beitrag über die Wandlungsfähigkeit von Kleidungsstücken mit verschiedenen Kombinationspartnern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich an ärmellosen Kleider so toll. Da kann einfach mal eine Bluse drunter angezogen werden. So praktisch. Schönen Abend LG Anita

      Löschen
  7. Hallo liebe Anita!
    Das Kleid ist sehr hübsch geworden! Sehr elegant und Du hast absolut Recht, das ist zwar sehr passend für die Weihnachtsfeiertage, aber genauso gut auch für viele viele andere Anlässe.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein klassiker ;) Wie immer ist die Stoffauswahl die schwierigste, finde ich. Schwarz ist nicht immer schwarz usw.
      Das Beste ist ja, dass mein Hüftgold gut versteckt wird. Schöne Abend und LG Anita

      Löschen
  8. das kleine schwarze darf eben nicht fehlen, toll die kombi mit der schluppenbluse
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine anderen schwarzen waren eng am Rock, irgendwie zu business like. Die Ausgestellteform gefällt mir sehr gut.
      Ganz vergessen wie toll der Schnitt eigentlich ist. Nicht ganz zufrieden bin ich mit den vorderen Abnähern. Da muss ich noch etwas daran feilen.
      Schönen Abend & LG Anita

      Löschen
    2. du musst bis zur Spitze ganz gerade nähen, dafür hab ich mir vom bundfix die breiten teile abgeschnitten, aufeinandergebügelt, die leg ich an den gehfteten Abnäher, da mag ich keine Stecknadeln, das ist mir die Zeit wert, viele machen das nur mit Stecknadeln, keine Kurve am Ende nähen, keine Rückstiche, keine automatische Vernähfunktion, langen Faden stehen lassen, dreimal verknoten, nach 1cm abschneiden wenn du fütterst oder mit der Handnähnadel die Fadenenden in den Abnäherinhalt ziehen, probiersmal an einem Reststück, nie von rechts über den kompletten Abnäher bügeln. nur von beiden Seiten bis zur Naht ,von rechts nur mit der Bügeleisenspitze, istt bei Wollstoffen ganz wichtig, dann kannst du noch die Pressplanke auflegen
      gut nacht

      Löschen
    3. Danke dir. Immer interessant. Mein Problem ist was anderes. Eigentlich sieht der Schnitt keine Annäher vorn ich habe etwas zuviel abgenäht, denn es sind so zugfalten zu sehen. Sollte etwas weniger nehmen. Oder es liegt einfach am Stoff. Mals sehen. Möchte noch ein Kleid Nähen. Denn der Schnitt verdeckt mein Hüftgold:) LG Anita

      Löschen
  9. Ich war schon gespannt, welche Kombinationen du uns heute vorführst und meine Erwartungen wurden wieder voll von dir erfüllt! Ich bin ein großer Fan der Kombinationen mit Stiefeln. Aber egal mit welchen Schuhen, du wirst auf jeden Fall toll unterm Weihnachtsbaum aussehen ; )
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Ich habe noch zwei weitere Outfits vorbereitet, weil ich ja austeste was noch alles so zum Kleid tragbar ist. Ist schon irre.
      Wenn der Stoff und Schnitt passt, geht so vieles. X-Mas steht noch nicht ganz fest wo und bei wem. Mal sehen, was es wird ;) LG Anita

      Löschen
  10. Zum Niederknien!
    Ein herrliches Outfit, in allen Kombinationen!
    Sehr, sehr schön. Klassisch, schlicht, elegant und trotzdem nicht langweilig. Viele Herzchen dafür!!!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Karin. Unglaublich was so ein Kleid machen kann.
      Bin sogar noch dran, weiter Outfits auszuprobieren. Ich shoppe gern im eigenen Schrank. So fällt auf was fehlt und kann dann evtl. selbst genäht werden.
      Schönen Abend und LG Anita

      Löschen
  11. Liebe Anita,
    ein wunderschönes Allrounder-Kleid! Ich könnte mich für keinen Favoriten bei den Kombinationsmöglichkeiten entscheiden, ich finde sie fast alle sehr schön.
    Nach dem Lippenstift und Nagellack muss ich morgen auch mal Ausschau halten, denn die Farbe gefällt mir sehr, sehr gut.
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine danke schön.
      Bitte schau genau auf die Farbe es gibt zwei Rot-Farben. Ich habe beide, trage aber hier die Farbe die auch zum Nagellackt passt.
      Vom lack bin ich sehr angetan. Nimm auch den Klarlack für das Topic. Es gibt auch ein wunderschönen dunkelrot. Leider sind meine finger zu kurz, und das schaut dann nicht so gut an mir aus. Ich schau immer wieder in der Lack ecke. Bin einfach nicht bereit Unsummen für Lippenstift, den ich nicht oft trage. Irgendwann ist der ja auch abgelaufen (ranzig) :) Doch die Lacke kaufe ich wirklich gern dort ein. SChönen Abend und LG Anita

      Löschen
    2. Danke für die Tipps!
      Bei so dominanten Farben kaufe ich auch keine teuren Produkte, da ich sie nicht sooo häufig trage (mein Mann mag es bei Kosmetik lieber so unauffällig wie möglich ;-)).
      LG Sabine

      Löschen
  12. Traumschön! Ich bin begeistert von den vielen tollen Outfits - mein Favorit: mit Stiefeln Shrug und Handschuhen. Das kleine Schwarze gefällt mir sehr - seit Coco einfach ein unverzichtbares Teil für jede Frau!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  13. Ah, was für eine schöne Fotostrecke. Ich bin von allen Kombinationen absolut begeistert! Mein Favorit ist aber das kleine Schwarze zusammen mit dem Shrug!
    Das Kleid selbst ist schon toll aber mit dem schönen Kuschelshrug ist es perfekt! Jetzt werde ich mich in meinem Stofflager auf die Suche machen ob ich auch noch einen schönen Plüschrest finde und mir dann unbedingt (!) auch so ein schickes Shrug-/Bolero/-Schalkuschelteil nähen.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  14. Da schau mal an wie wandelbar und wirtschaftlich so ein kl. Schwarzes ist.

    AntwortenLöschen
  15. Ich bewundere echt deine Ausdauer beim Fotografieren. Ich bin ja meist für zwei Tragevarianten viel zu fau...ähm...bequem. Ein ganz wunderbares und wandelbares Ensemble. Chapeau!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Dein Kleid und sämtliche Kombinationen, ob mit Kaufstücken oder selbstgenäht - perfekt.
    Sag ich ja nichts Neues:)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…