Bolero in Orange






Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch
- passend zum Halloween -
(m)ein "Pumpkin" Bolero Jäckchen
zeigen.

Schnitt:



Stoff:

- Schurwolle NUR 80 cm
- Viskose als Besatz

Änderungen:

- gekürzte Ärmel
- keine Naht hinten

Ausprobiert:

Kein Nahtzugabe an der Jacke,
daher das Paspelband dirket
auf die Kante genäht.

Wellenstich
 (weil ich geizig war und nicht viel Garn verbrauchen wollte)

Ich nähe gern unkonventionell!

Weder nach Anleitung noch nach Vorgabe.
Doch genau DAS macht mir Spaß.

Also Achtung, ob das SO richtig ist,
weiß ich nicht, aber es hat SPASS gemacht
etwas auszuprobieren.

Es ist aber kein Schnitt der meiner X-Figur
schmeichelt, daher wird es nicht noch mal
genäht werden, auch, wenn es einfach war ;)

Der Schnitt ist nicht auf K-Größe gekürzt.

Den Kragen habe ich verstärkt mit einer stabilen Einlage
(keine Ahnung welche) und den Besatz, also die fließende Viskose
auch, mit G785, also nur etwas versteift.

Der Besatz wurde um die Nahtzugabe umgeschlagen
und mit der Hand angenäht. Punkt - Strich Stich.
Wie wird der genannt? Dekorativer Stich?
In Innern, wurde es mit mit der Hand anstaffiert.
Keine äußerliche sichtbare Naht.

Hier ein paar Bilder für euch.
Trage Fotos wie gewohnt am MMM.
Viele Grüße ANiTA
















 

PS. Ein Verlust in unser Familie
erfordert zur Zeit meine Aufmerksamkeit.
Sorry, für meine Inaktivität bei den Kommentaren. 



Kommentare

  1. Ich wünsche dir viel Kraft, den Verlust zu bewältigen. Trotzdem ist wieder ein schönes Kleidungsstück entstanden. Ich hätte auch auf die hintere Mittelnaht verzichtet. Der Wellenstich passt sehr gut.
    liebe Grüße
    monika

    AntwortenLöschen
  2. Es tut mir leid und denk nicht ans Kommentieren sondern an euch. Das Leben 1.0 hat immer - wirklich immer oberste Priorität. Fühl Dich gedrückt!
    Das Jäckchen ist ja wieder total schön und wie mutig Du den großgemusterten Stoff verarbeitet hast und so passend. Wahnsinn. Die Paspeleinsätze sind total schön und lockern zusätzlich auf.
    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende wünscht Jacky

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schöner, farbenfroher Anblick und das Futter ist ja ein Traum; ich bin schon sehr gespannt auf Tragefotos.
    Ich sehe das so, wie du; nähen soll Spaß machen und mitunter lese ich mich nicht erst lange ein, wie etwas gemacht werden muss, sondern mache es so, wie ich meine und s für mich funktioniert. Warum auch nicht?
    LG von Susanne und du brauchst dich nicht zu entschuldigen, die Familie geht vor.

    AntwortenLöschen
  4. Das wäre auch noch eine schöne Verwendung für ein Stoffstück von 80 cm, das ich warum auch immer in dieser Menge gekauft habe.
    Sehrsehr schönes Futter, Paspeln mag ich eh gerne.
    Liebe Grüße und alles Gute Dir und Deiner Familie,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anita,
    es tut mir leid und ich wünsche Dir und Deiner Familie für die nächste Zeit viel Kraft und Zuversicht.

    Du bist sooo fleissig. Deine Kreativität ist so vielfältig und macht aus jedem Kleidungsstück etwas Besonderes. Die Umsetzung hier mit Paspel, Wellenstich,
    dem wunderschönen Viscosestoff - einfach chic. Man merkt förmlich, dass Du mit großem Engagement und Freude Dein Nähhobby auslebst. Deine wunderbare Art, alles ausführlich und bebildert zu kommentieren nicht zu vergessen.

    Alles Liebe und Gute wünscht Dir
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anita, so eine schöne Verarbeitung innen und außen so lala. Die Abnäher müssen unbedingt das Eisen noch mal sorgfältig sehen. Und der Ärmel ein kleines schmales Stück Watteliene. Die Jacke ist sehr weit. Auch die Ärmel wären mir zu weit. Ich bin auf das Tragefoto gespannt. Schönen Sonntag. Drück dich. Anja

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin begeistert von diesem hübschen, sehr gelungenen Jäckchen!!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts