Direkt zum Hauptbereich

Kulttasche auch für die kleine Lady





Jahrelang mich eigentlich gegen diese Tasche gewährt.

Tja. Zum Glück ist der Kopf rund!

Damit der Gedanke/Meinung auch mal die Richtung wechseln kann!

So auch bei mir.

 Inzwischen bin ich ein Fan von diesem Model.

Weil ich bei Longchamp als kleine Frau 
auch kleine Modelle finde 
die an mir nicht gleich wie Koffer aussehen!

Außerdem gibt es diese in klassischen Farben 
aber auch leuchtend schönen für Sommer & Urlaub.

Wie soll sich Frau da noch entscheiden können??????

Nicht lange gezögert und einige von den im Angebot 
stehenden Farben online geshoppt und zwar HIER bei Amazon. 

Auch wenn ich die Möglichkeit habe im Münster
Longchamp zu kaufen, gibt es einfach nichts schöneres
als zu Hause gleich die Farben mit dem Inhalt des 
eigenen Kleiderschrankes auszuprobieren.

Übrigens das Tuch ist von der deutschen Marke RIANI 
gekauft bei Stoffe Autfizz.de als doppel Tuchdruckmotiv 
zum selbst bearbeiten. Das Tuch ist 70 x 70 cm bzw. zwei Motive 
auf einer länge von 70 cm. HIER schon mal vorgestellt.



Noch ein paar Inspirationen für euch:




Zur Zeit mag ich Rosa und Pink als High Light sehr.
Alles fing mit den Lippenstiften von Bobbi Brown an.
Schon mal HIER auf den Lippen drauf.


Also gibt es eine etwas Größe in Orange und kleine in Pink
für Sport, Alltag und Urlaub!


Das ist der Vorteil vom selbst nähen ist ja auch,
dass wir einfach mehr Geld für Taschen übrig haben.


Obwohl das selbst nähen auch nicht immer "billig" ist.

Doch mit bedacht und Vernunft habe ich verglichen 
viel weniger für Kleidung ausgegeben - ich kaufe keine Kleidung mehr.
 Auch Stoffe kaufe ich auch nur noch unter bestimmten Kriterien ein. 

Taschen nähen, ja, eine Option, noch bin ich nicht so weit. 
Das einzige was ich Kaufe, sind Schuhe. Aber hier auch nicht einfach
alles was mir gefällt. Auch hier mit Sinn und Verstand. 
Dann auch lieber etwas teuer, aber kombinierbar und bequem!

Viele Grüße Anita



Kommentare

  1. tolle Farben, und ich bin am Überlegen warum mich gerade diese Taschen nicht anspringen, vltt.weil der Bauch meient, kannst auch selber machen?

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selber machen ist immer eine alternative, das Problem ist nur, DIE RICHTIGEN KURZWAREN na ja und DAS MATERIAL zu finden ;)
      Nein im Ernst, die hier würde ich niemals nachnähen, denn das wäre ja (fast) eine Kopie und ich mag dann doch lieber meine eigenen Handschrift ;)
      Die Tasche ist schon gut durchdacht. Ich möchte aber zu "eleganten" Sachen die passende KLEINE Tasche nähen. So eine Art Clutch, die außer Handy nur etwas Bargeld vielleicht mal ein Taschentuch und Lippenstift tragen muss. Also minimale Ausstattung. Bisher konnte meinem alten Nähmaschine so etwas AUCH nicht vernähen. Jetzt aber - und ich weiß nicht was zu erst ;))) Aber ich habe tatsächlich aus dem blauen Spitzenstoff schon eine kleine Tasche genäht. Den so ein Shopper wie die Longchamp ist nicht für den Abend und besondere Anlässe geeignet. LG Anita

      Löschen
  2. Guten Morgen Anita!
    Taschen und Schuhe hat Frau ja bekanntlich nie genug und wenn dann alles farblich so schön zusammen passt, einfach toll :-)
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carolin!
      Genau! So sehe ich das aus, aber ich mag nicht so volle Schränke, also versuche ich schon etwas abzuwägen.
      Da ich aber sehr sehr gern Cognac Leder trage und die Longchamp diese auch als Leder hat, ist es ein passender Partner.
      Tasche & Schuhe sollten harmonieren. Macht mehr eindruck ;) und hat meines erahntes mehr Stil. Muss ja nicht immer Lady sein ;)
      LG Anita

      Löschen
  3. So so, das gesparte wird in Schuhe und Taschen investiert... lach... und natürlich in Stoffe. Nee aber im Ernst. Auch die Tasche ist natürlich ein Allrounder. Passt perfekt zu vielen Sachen und ist zurückhaltender als die coole Pinke. Wobei mir ja die Pinke sofort ins Auge gestochen ist, aber beider sind definitiv top und ich denke von der Größe her praktisch. Müsste man nur nach der Inneneinteilung schauen, ich mag ja nicht so große Kramtaschen, wo ich völlig entnervt suchen muss.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Ging mir auch so. Tatsächlich suchte ich nach einer rosafarbigen. Da die Farben am Monitor so undefinierbar sind, habe ich gleich beide bestellt.
      Orange ist immer eine Farbe die ich mag ;) Für den Herbst fand ich die Olivfarbige besser. Die aber als Taupe bezeichnet wird. Ist aber eher Oliv ;)
      Pink hat mich auch total gefangen! Pink geht immer ;)))) Innen nur eine kleine Tasche für Schlüssel oder Handy - mein Handy ist zu groß :( Da ich recht wenig mit mir schleppe, ist es nicht so problematisch und wenn mein Mann was aus der Tasche suchen soll, ist es für ihn besser, wenn da keine Einteilung ist, sonst kommt die Frage WO?!??!? So sieht er auf einen Blick wo meine Kaugummis sind:)
      LG Anita

      Löschen
  4. Ich finde alle Taschen toll, und ich bin selbst ein Fan von Longchamp. Die passen perfekt zu uns kleinen Damen:-). lG Andrea aus Bxl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, schön dass Du als kleine Lady das auch so siehst ;) Das bestätigt mein Eindruck zusätzlich. Danke!
      LG Anita

      Löschen
  5. Liebe Anita, Danke für deine vielen und ausführlichen Posts. Ich bewundere, wie Du das immer wieder schaffst.
    Nun zu den Taschen.
    Ich liebe ja auch Taschen. Und Schuhe ;-))
    Was mich aber stört ist das Umräumen des Inhalts von der einen in die andere Tasche. Wenns nun schnell gehen muß, dann nehme ich doch oft wieder die gleiche Tasche wie am Vortag. Ich weiß, daß es Taschenorganizer gibt.....
    Jedenfalls gefällts mir, wie Du deine Sachen so schön kombinierst....und Münster ist eine schöne Stadt (einer meiner nächsten Posts, laß Dich überraschen *zwinker*)
    Ganz liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susan, nähe Dir doch einen Organizer, so ein mit Reißverschluss, dann kannst Du die Innentasche einfach von einer zu andren Packen.
      Da ich nie so viel in der Tasche trage und meisten auch die Tasche leere, ist es für mich nicht so schwierig.

      Vom Stil mag ich das sehr, wenn Schuhe und Tasche zusammen passen. Gern auch noch mit Gürtel und Armbanduhr, aber nicht immer.
      Also Schuhe und Tasche. Der große Vorteil von Longchamp ist, dass die Cognac als Lederfarbe gewählt haben. Ich liebe Cognac und trage oft und gern die Schuhe in der Farbe. Meine Lieblings Uhr ist auch mit Cognac Lederarmband. Da zu Cognac Gold gut passt, habe ich darauf geachtet, dass die Metall Accessoire an der Longchamp auch in Gold sind. Es gibt auch welche in Silber. Die kleine graue hat Silber farbige - genau das was ich gesucht habe. Manchmal dauert es länger, aber wenn ich das was mir gefällt finde, kaufe ich. Kompromisse mache ich kaum noch, denn die sind dann "Fehlkäufe" zu schnell sollte keiner Kaufen.

      Ja nennt mich irre, aber ich bin ein Harmonie Typ. Ich mag das. Und das was ich am liebst habe, versuche ich oft in den Alltag einzubauen. Wenn ich Cognac und Gold sehe, überlege ich ob es zu meiner Garderobe passt und kaufe es - oft Gebraucht, das die meisten Geschäfte aktuelle Trendware haben. Modetrends sind mir egal. Meistens passen die nicht zu meiner Garderobe. Daher passt mein Inhalt des Schuh/Kleiderschrankes so gut zusammen. Klar nehme ich den eine oder anderen Trend auf, aber versuche diesen in die Alltags-Garderobe einzubauen. Nur zu besondern Anlässen ziehe ich gern was nicht nach Alltag scheit an. Daher nähe ich so viele nicht alltäglichen Teile, versuche diese aber doch dann mehr und mehr in den Alltag einzubauen, oder für einen anderen Anlass noch mal zu trage nur anders Kombiniert :)

      Du machst mich ganz neugierig. Deine "Weltreise" diesen Sommer war ja schon beeindruckend. Entweder Du warst hiern in Münster oder Münsterland.
      Dann bin ich sehr sehr gespannt. Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
    2. Anita, ich lese gerne bei dir...Harmonie pur.
      Ja , einen Organizer nähen wäre eine gute Idee.

      Löschen
  6. Zigmal schon hatte ich Le Pliage in der Hand. Du bist mal wieder (mindestens) einen Schritt weiter...
    Ich liebe aber auch die Sondereditionen sehr. Erschwinglich ist was anderes...
    Ansonsten: genau meine Farben!
    Liebe Grüße
    Sandra
    p.s.: Taschen nähen? Du würdest nicht hören wollen, wie ich dabei fluche :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach liebe Sandra, ich habe auch schon mich versucht an Taschen, aber an der alten Maschine.
      Le Pliage würde ich nicht nähen, andere (vielleicht) schon. Die sind schon happig, aber wirklich gut genäht.
      Auch das Material ist sehr schön. Ich hatte keine Ahnung, dass es auch so kleine gibt und die Farben!!!!
      Wir als RL Fans, haben ja einen ähnlichen geschmack ;)
      Lass uns doch mal gemeinsam Fluchen beim Taschen nähen :))))
      LG Anita
      PS, die kleine Graue, sondermodel, habe ich gebraucht gekauft. neu viel zu teuer und kaum zu kriegen.
      Habe nach Grau gesucht und dieses süße schätzen gefunden. Wenn die Nylon auch so klein gäbe! Ideal für mich Petite.

      Löschen
  7. Liebe Anita,
    die Pliage zählt seit vielen Jahren zu meinen Lieblingstaschen und vor allem auf Reisen und unterwegs hat sich durch ihr geringes Eigengewicht seht bewährt.Du hast tolle Farben ausgewählt und die Taschen sehr harmonisch mit Deiner Garderobe kombiniert.
    Ganz liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogpot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika die Queen of BAGS!
      Deine Rosa Longchamp hat mich irgendwie infiziert. Wollte aber ohne Muster drauf.
      Ich habe mich bisher niicht so intensiv mit Le Pliage beschäftigt. Himmel. Ohne Grenzen - Farben - Größen. Perfekt.
      Auch das Metall, mal Silber, Gold oder Anthrazit. Genau mein Ding ;)
      So sehe ich das auch, für Reisen und Unterwegs ideal. Danke für Deine Inspiration ;)
      LG Anita

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…