Direkt zum Hauptbereich

Jeanshose mit Strasssteinen





Hallo ihr Lieben!

Jappa dappa du 

meine
 "Desigern"Jeanshose 
ist FERTIG!

Montag war hier schön 
sonnig, warum und trocken
da wurde die Jeans direkt angezogen!

Mein Outfit von Montag:


Mein Outfit besteht aus einem
gekauften grauen Wollpullover 
(letzten Winter gekauft)

DESIGNERJEANS
mit STRASSSTEINEN!

Über Schnitt und Anpassung 
könnt ihr HIER und HIER  noch mal nachlesen.

Dazu habe ich eine etwas ältere Lederjacke aus Kunstleder
kombiniert. Inzwischen habe ich schwarze Druckknöpfe angenäht.
Gern hätte ich Knopflöcher gemacht, aber der Stoff ist hierfür 
sehr ungeeignet. Ist so eine Art Jersey mit Kunstlederüberzogen,
also weich und dehnbar. Das ist auch ein Nachteil.
Doch, die Jacke mit den abtrennbaren Schößchenteil
ist sehr bequem und sieht aus, als hätte diese eine echte Leder-Patina.
(Arbeitsprozess kann noch mal HIER nach gelesen werden).


Dieses Tuch ist diesem HIER ähnlich,
aber ich habe den Saum Handgerollt.
Es ist ein sehr weiches Material.
Die Farben Schwarz-Silbergrau und etwas Bonze-Gold.





Details von meiner schlichen Jeans
und der Verwandlung zur Designerjeans ;)



Ich finde Silber und Weiß harmoniert schön zusammen und wirkt zurückhaltend.




HIER geht es zu den anderen MMM-Teilnehmern 

Viele Grüße Anita





Kommentare

  1. Liebe Anita, dein Outfit gefällt mir ausgesprochen gut, ich würde das genau so auch anziehen. Sehr sehr schön.
    Ganz besonders finde ich die Jeans! Super!
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Susan. Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  2. lässig, trotzdem chic, hochwertiger Pulli und Tuch werten jede Jeans auf, ich mag auch den Look mit schwarzer Lederjacke, suuuperjeans

    lg

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Monika.
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  3. Sehr schön kombiniert und fast alles selbstgenäht! Nieten lassen eine Jeans wirklich gleich viel profesioneller aussehen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Susanne.Hätte ich diese Nieten nicht gefunden, hätte ich keine gewählt.
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  4. klar siehts mit nieten professioneller aus, aber wir Hobbynäherinnen dürfen auch den Mut haben uns von industriell -
    professionell gefertigter Ware abzusetzen, alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und Stils

    lg

    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt!
      Vor einigen Jahren hatte ich eine Jeans mit solchen Strasssteinen und dann habe ich einfach geschaut ob wir Hobbynäherinen so etwas auch haben können ;)
      Sonst hätte keine Nieten verwendet. LG Anita

      Löschen
  5. Echte Maßarbeit ist Deine Hose und die Zierde mit den Nieten eine wunderbare Idee. Das passt perfekt zu Deinem Stil und kleidet Dich ganz hervorragend. ich persönlich würde mir nie und nimmer eine eine weiße Hose nähen, die ist ja mehr in der Waschmaschine als getragen, aber es schaut verdammt edel aus! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Kuestensocke.
      Leider ist das so mit hellen Hosen ;) Doch irgendwie wollte ich eine weiße Jeans selbst nähen. Mal sehen wie lange es hält.
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  6. Sieht klasse aus und mir gefällt ein bißchen Glitzer an der weißen Jeans sehr gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Susanne.
      Es hat was ;) und ist schön dezent :)
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  7. Hey Du bist ja heute richtig rockig cool.... mit Jeans und "Lederjacke" steht Dir aber auch ausgezeichnet... und das Haar offen...jubel freu!
    Sehr schön.
    Liebe Grüße und eine tolle Woche wünscht Dir Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön.
      Ach liebe Jacky, die Haare..... jetzt sind die ermal weider dunkler .... trau mich noch nicht.... würde gern mal eine Kurzhaarfrisur testen.... mal sehen.
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  8. Richtig edel Dein Outfit! Und die Jeansentstehung habe ich mit Interesse bis ins kleinste Detail auf Deinem Blog verfolgt: Hut ab vor Deiner Geduld und Akkuratesse! Die Nieten geben der Hose den letzten Schliff und in der Kombi mit Grau und Schwarz kannst Du sie sicher noch einige Tage in diesem Herbst tragen.
    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schöne liebe Ina.
      Das war auf jedenfall mal eine Erfahrung. Auch ich habe gelernt, nicht jede Theorie stimmt auch in der Praxis
      und selbst nähen ist doch sooooooo "aufregend" sowohl prositiv wie auch negativ ;)
      Der nächste Frühling kommt sicher auch bald - denke so ein zwei mal werde ich die sicher noch mal anziehen können:)
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  9. Hallo liebe Anita!
    Da hat sich die viele Arbeit ja absolut gelohnt, die Hose sitzt super!
    Sieht sehr chic aus! Auch schön kombiniert mit der Jacke, sehr schönes Outfit!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Carolin.
      Hätte nicht gedacht, dass ich es doch schaffe. Wird aber sicher dauern bis ich die nächste nähen werde ;)
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  10. Großartig. Hose + Outfit.
    Gestern in Stolberg hatte ich solche Nieten in der Hand. Was soll ich sagen? Mal wieder viel zu wenig eingekauft...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Sandra,
      melde Dich bei mir, habe ja 100 Stück - ähm nur noch.... 94 Stück hier ;)
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  11. Wunderbares Outfit!
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Friedalene.
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen
  12. Liebe Anita, Hose und übriges Outfit einfach toll, alles sehr stimmig. Die viele Arbeit hat sich doch gelohnt. Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Iris.
      Ob ich noch mal eine Jeans nähen werde.... glaube eher nicht,
      weil ich bei den letzen Näh schritten echt Angst um die Nähmaschine hatte.
      Wenn die Nadel abbricht, kann das kann schön die Maschine beschädigen.
      Diese Erfahrung habe ich mit den Paillettenkleid bitter machen müssen.
      Doch ich denke wir haben alle etwas davon für unsere Projekte mitnehmen können.
      Auch wenn es nicht 1:1 angewendet wird oder werden kann.
      Schönes Wochenende & LG Anita

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Samt und Seide

Samt & SeideMeine Neuzugänge aus dem Näh-Atelier.


Ein Volantrock aus weinroten Samt  & eine Schluppenbluse aus Seidenchiffon.

Dazu würde ich die Samtjacke nach La mia Boutique Schnitt wählen. Petrol passt sehr gut auch zu Weinrot. 

Der Rock ist nach Burda Style Nr. 111-05/2013 Schnitt genäht.

Ich habe viele Schnitte für Volantröcke angesehen, nur dieser gefiel mir auf anhieb. Nicht nur, weil dieser mit knapp 1 Meter Stoff auskommt, sondern auch, weil es im Grunde ein Bleistiftrock ist und nicht wie viel in Wickelrock ausarten. Samt in doppelter und dreifacher Lage ist nicht besonders Figur schmeichelnd (trägt zu dick auf und macht dann auch dick). Das will nun keine Frau, auch ich nicht, daher wählte ich diesen Schnitt.
Im Grunde ist der Schnitt einfach zu vernähen. Bis auf die Stelle, wo der Beleg mit dem Volant vernäht/verstürzt wird. Da fällt mir ein, ich sollte noch mal in die Anleitung schauen, was dort steht ;) Tatsächlich kopiere ich den Schnitt und lege das Heft dann weg. I…