Direkt zum Hauptbereich

Französische Eleganz im Volant-Blumen-Kleid




Hallo!

Dieses Kleid erinnert mich so ein wenig an romantische französische Eleganz der früheren Zeiten.
Ganz genau kann ich die Modische-Eppoche nicht eingrenzen, will ich auch nicht, denn es ist ein Moderner Stoff, denn es damals sicher nicht gab.

Es ist ein Volant-Jersey mit Blumendruck. Genau Zusammensetzung des Stoffes habe ich mir leider nicht vermerkt, aber als ich diesen vor einer geräumigen Zeit bei stoffe-autfizz (Stoff ist lange vergriffen) gesehen habe, habe ich nicht lange überlegt und schnell gekauft, wie viele anderen, denn auch dieser ist schon länger vergriffen.

Die Farben sind absolut nach meinem Geschmack. Creme als Untergrund, Lila, Rosa, Türkis.

Hier ein paar Fotos von diesem einzigartigen bi-elastischen Stoff.




Der Blumendruck ist im nachhinein auf den Stoff gedruckt.
Hier ist es gut zu sehen, wo der Volant aufgelegen hat. 


Ich entschied mich erstmal die offene Kante zusammen zu nähen. 
Nach dem ich ein paar Tage schon überlegt habe, wie kann ich diesen Stoff
vernähen, ohne auch die Volants zu sehr einzugrenzen. Hätte je Volant vernähen können,
das war mir doch zu aufwändig und entschied - eine Naht darf sichtbar sein :)))


Auf Grund der geringen Breite des Stoffes, habe ich auch nicht
weiter versucht eine schöne Mitte zu finden und auch nicht
das Muster zu verbinden. So sieht es nun aus.  



Als ich diesen Stoff aus dem Karton entnahm, dachte ich 
an eine Tunika-Ähnliches Oberteil zur Hose oder Rock.


Tatsächlich wurde es ein Kleid!

Habe natürlich KEIN Schnitt.
Einfach an mir drapiert. 

Weil ich nichts von diesem Stoff abschneiden wollte,
aber es war in der Breite für mich zu weit,
habe ich einfach eine Falte vorn gesteckt.
Das hat mir so gut gefallen, dass ich es so beibehalten habe. 

Die Schräge habe ich gleich als Ansatz für die Träger 
verwendet. Hier schön zu sehen. Je nach dem wie ich den Träger
auf der Schulter oder Arm positioniere gibt es ein Knick in am Träger.
Doch ich konnte mich nicht genau entscheiden wie der Träger verlaufen soll.
In der Position wirft es keine Falten und schaut "angezogen" aus.


Creme & Perlen ergänzen sich so wunderbar,
dass ich auch hier nicht auf die Perlen als Schmuck nicht verzichten konnte. 


 Maxi oder Mini 
Na ja eher Midi oder Knielang;)



Ich kann es nicht tun, dieses Kleid abzuschneiden.
Es geht nicht!!!!

Denn ich liebe es in dieser Midi-Länge!!!!
Es hat was von der vergangenen romantisch-französischen Eleganz. 


Die Träger sind V-Förmig, aber ich liebe
wie die Träger über die Schultern liegen.
Wollte diese aber nicht so nähen.
Daher entstehen dieses "Knick"Falten am Träger.
Finde ich nicht so schlimm, hat so etwas laszives :))) 



Natürlich würde das kurze Kleid 
sehr gut zum Blazer passen



oder so weniger "Formel" 

Vielleicht werde ich es nach meinem Geburtstag
doch kürzen.

Genau, es ist mein Kleid zum Geburtstag 
und wie ich finde es ist ein ganz besonders Stück geworden.

Für weitere und viele anderen selbst genähten 
Inspirationen schaut bei 
vorbei.

Ganz liebe Grüße 
Anita














Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Anita!
    Das Kleid ist einfach traumhaft schön, steht Dir sehr gut.
    Der Stoff ist aber auch was ganz besonderes, klar dass Du da zugreifen musstest :-)
    Ich finde beide Längen an Dir sehr schön, schwierig zu sagen was besser ist.
    Ich wünsche Dir viele schöne romantische Sommerabende in diesem Kleid, denn dafür ist es perfekt :-)
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carolin, vielen Dank für Deine netten Zeilen.
      Schönen Abend und viele Grüße Anita

      Löschen
  2. hallo,

    mir gefällt die knieumspielte Länge, die Träger empfind ich als zu weiß, ich hätte einen blauton gewählt und schuhe in blau, aber du musst dich wohlfühlen darin, klasse stoff

    lg

    monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, vielen Dank für Deine netten Zeilen.
      Tatsächlich dachte ich auch an Rosa nicht Blau, aber letztendlich mich doch für Creme entschieden. Es ist der Rest aus meinem Hochzeits-Unterkleid.
      Bekanntlich werden die genähten Stücke immer wieder angepasst. Das könnte bei diesem auch passieren. Nichts ist vor mir sicher :)))
      Schönen Abend und viele Grüße

      Löschen
  3. Liebe Anita, Dir ist wieder ein wunderschönes Kleid gelungen - und das "nur" mit Drapierung - manchmal muss es gar kein aufwändiger Schnitt sein. Toll. Ich finde die Midi-Länge sehr schön. Dadurch kommt der leichte und fließende Fall des Stoffes gut zur Geltung. Und Du siehst richtig elegant aus. Tres chic.
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris, vielen Dank für Deine lieben Worte.
      Es war in der Tat nicht einfach mit diesem Stoff und freut mich, dass es Dir auch so gut wie mir gefällt.
      Schönen Abend und liebe Grüße Anita

      Löschen
  4. Das ist wahrlich ein ganz besonderer SToff! Tolle Farben und durch die Volants ganz besonders. Ich hoffe der Stoff wird dadruch nicht zu dick und zu warm Dein schlichtes Kleid mit Falten-Kniff gefällr mir sehr gut draus, am besten in der knieumspielenden Länge. Falls Du das Kleid noch küzen solltest reichen die Reste sicher für ein Top bei dem das Vorderteil aus dem Volantstoff ist und der Rücken schlicht in creme. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun in der tat ist der Stoff nicht als "Luftig" zu bezeichnen, aber welcher Jerseystoff ist das schon?!
      Deine Vorschläge habe ich tatsächlich auch schon in betracht gezogen. Es wird sicherlich gekürzt werden, aber noch genieße ich die Midi-Länge.
      Aus dem Rest werde ich entweder die Träger "aufpeppen" oder tatsächlich ein Shirt nähen. Mals sehen, an Ideen mangelt es mir nicht, leider oft an der Durchsetzung :((
      Schönen Abend und viele Grüße Anita

      Löschen
  5. Dieser Stoff ist ja ein Traum!! An dem wäre ich auch nicht vorbeigegangen. Und ein sehr wirkungsvolles Kleid hast Du daraus gezaubert. Ganz entzückend und elegant zugleich. Rein von der Optik auf den Fotos gefällt mir Deine lange Variante besser. Da Fotos aber ja leider die wirkliche Körpergröße nicht wiedergeben, könnte in Wirklichkeit vielleicht ein kürzerer Saum vorteilhafter sein. Auf den Fotos siehst Du jedenfalls im langen Kleid super aus. So ein schöner Stoff!!!
    LG vom Garnkistlein

    AntwortenLöschen
  6. Ein Traum, dieser Stoff! Sehr schöne Idee mit der Drapierung, der Jersey kommt richtig gut zur Geltung. Ich bin gespannt, was wir von diesem Kleid noch zu sehen bekommen, mir gefällt ja auch die kürzere Version sehr gut:)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…