Direkt zum Hauptbereich

Graues Seidenkrawattenmuster

Hallo ihr Lieben.

Kürzlich habe ich mal die Seidenbluse mit dem Krawattenmuster
zum Spitzen-Schößchen-Jäckchen kombiniert. 
Dazu eine Bootcut Jeans mit silberfarbigen Ballerinas.
Schlicht einfach und nicht besonders auffällig.
Manchmal brauche ich einfach so unauffällige Outfits
und wie ich festgestellt habe, passt Grau wunderbar auch zu dunkblauen Jeans.
Mein Begleiter - ein kleiner schwarzer Rucksack 
ist ebenfalls nicht besonders Aufgefallen und sehr praktisch.


Der Schnitt der Bluse ist der Nr. 106-04/2013. 
Es ist schon etwas her, als ich diesen genäht habe. 
Kann mich nicht genau daran erinnern, aber ich habe den Schnitt 
etwas verkleinert in Höhe der Schulter/Armausschnitt. 
Mir war es irgendwie zu weit. 



Dsc_2979_large
Dieses Kleid habe ich als erstes daraus genäht.
Insgesamt hätte ich sicher eine Nr. kleiner Nähen können.
Was ich an diesem Schnitt sehr leiden mag,
ist dass es für fließende Stoffe, wie dieses Seidentop,
schön am Ausschnitt fällt und kein "schweren" Brustabnäher
hat, die ggf. den Stoff beschweren.

Das Kleid ist aus einem dickeren Satinmaterial.
Schon fast zu schwer. Leichte Baumwolle 
würde sicher auch schön luftiges Kleid ergeben.

Wie ist es bei euch, aus welchem Stoff
habt ihr diesen Schnitt genäht bzw. hat es jemand genäht?

Viele Grüße Anita


Kommentare

  1. Hübsche Bluse, gefällt mir.
    Den Stoff vom Kleid habe ich auch (glaube ich), aber in einer anderen Farbkombination. Muß nochmal nachsehen.
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende,
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Dir auch liebe Susan:)
      Und ist fast klar, dass Du in Deinem Fundus so ein Muster-Bunten-Stoff hast :)
      Liebe Grüße Anita

      Löschen
  2. Ein sehr schönes Top! Ich mag den Schnitt und er ist auch einer der beliebtesten in der Burda-User-Galerie. Mir gefällt daran, dass er sich super für Basic-Oberteile eignet (gerade auch unter einem Blazer getragen) und trotzdem nicht langweilig aussieht.
    Ich will mir diesen Sommer mal wieder einen kleinen Sommer-SWAP (alles in Pastell-Nude-Rosa-Creme) antun und da ist auch dieser Schnitt ein Teil davon
    Ganz liebe Grüsse und ein schönes WE
    wünscht Dir Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ja das Stimm. Den Schnitt hat man oft gesehen.
      Deine SWAP-Kollektion hört sich viel versprechend an. Das wären auch Farben die mir gefallen würden :)
      Wunderschön und freue mich diese bei Dir zu sehen :) SChönes Wochenende und ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
  3. Hallo Anita,

    wie immer, ein sehr schönes Shirt, das durch die Fältchen einen blusigen Charakter erhält. Zusammen kombiniert mit der Spitzen-Schößchen-Jacke sieht alles sehr edel aus.
    Auch das Kleid gefällt mir. Sehr schöner Stoff, den Du hierfür verwendest hast (generell verarbeitest Du immer sehr gute Stoffqualitäten - was sich letztendlich auch auszahlt-.)
    Bitte wie bzw. wo kommt man an solche Stoffe?
    Wünsche Dir ein schönes WE und liebe Grüße
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerlinde, vielen Dank für Deine Zeilen.

      Mit den Nähen habe ich Ende 2004 angefangen und auch gleichzeitig mit dem Kaufrausch von Stoffen. Habe mehr gekauft und stellte nach und nach fest, dass es doch nicht so einfach ist, wie ich es mir dachte. Manche Stoffe lassen sich einfach, manche schlecht Verarbeiten und dann noch die Schnitte und Passform und nicht zu vergessen die Suche nach den passenden Kurzwaren wie Reißverschlüsse und Knöpfe, Schnallen und so weiter.

      Durch Zufall mal hier mal dort Stoffe gekauft. Zu Beginn fast nur beim Auktionshaus. Mal durch Ersteigerung mal durch Sofortkauf. Über die Jahre ist mein Lager angewachsen. Grundsätzlich bin ich ein Fan von Naturstoffen wie Seide und Wolle (Kaschmir, Merino, Schur-, und Baumwolle)
      Die Struktur ist wichtig und auch die Webart. So dass ich mir sehr gründlich die Fotos anschaue und versuche an Hand der Fotos zu sehen, wie sich der Stoff anfühlen könnte. Leider ist das noch lange kein Garant für gute Qualität. Beschreibung hilft manchmal.

      Es gibt einige Onlineshops wie http://stoffe-autfizz.de/eShop/ und http://perthel-stoffe.de/
      die sind schon so bekannt, dass man entweder täglich hier schauen muss und sofort zu greifen
      oder andere Onlineshops suchen. Ich gebe zu, es ist wie ein Lottospiel mit dem Onlineshopping von Stoffen. Ich kaufe gern im Auktionshaus, aber hier gibt es auch (sorry) viel schund. Genauer die Aktikel betrachten und auch mal nachfragen hilft. Auch wichtig, ist die Beschaffenheit, wie Webart und genaue Materialzusammensetzung. Manchmal bringt das einen auch weiter.

      Inzwischen bin ich auch bereit für langfristige Kleidung auch mehr Geld zu investieren.
      Bei http://aachen-stoffe.de/ habe ich mir diverse Musterkarten gekauft, so kann ich die Qualität fühlen und die Farben sehen. Das sind aber keine Modetrendstoffe. Auch bei http://www.naturstoff.de/shop/ werde ich auch einkaufen wie auch bei http://www.fashion-berlin.eu/

      Es kommt immer darauf an was man möchte. Ein Kleinstück für eine Saison oder für länger.

      Nun, liebe Gerlinde, so eine Quelle kann ich nicht angeben, denn es ist wirklich ein Glückstreffer mit dem Stoffeinkauf und erst der richtige Schnitt zum passenden Stoff, macht es so einzigartig.
      Wir Hobby-Näherinnen haben es schon nicht leicht :)

      Gehe ich recht in der Annahme, dass Du evtl. auch von mir Stoffe kaufen möchtest?
      Was ist Dein Geschmack und welche Vorlieben für Stoffe und Farben liegen Dir?
      Freue mich wieder von Dir zu hören und wünsche ein schönes Wochenende
      Liebe Grüße Anita

      Löschen
    2. Kurzer Nachtrag:
      Der Stoff für die Bluse war ein Rest, den ich bei Karstadt bei einem Besuch in Hamburg mitgenommen habe.
      Das Kleid, ist ein Viskose Stoff, denn ich beim Auktionshaus gekauft. Aber beides schon länger her.

      Löschen
    3. Liebe Anita,

      zunächst ganz viel Danke für Deine Mühe und Ausführungen. Ich habe mich sehr gefreut.
      Du schilderst das Thema "Stoffkauf" sehr treffend. Auch ich hatte zu Beginn meiner Nähleidenschaft das Bedürfnis einfach nur Stoff zu kaufen. Zwischenzeitlich hat sich das geändert. Man wird im Laufe der Zeit, im Hinblick auf Stoffqualität, Verarbeitung, etc. doch anspruchsvoller. Und das ist gut so.
      Leider wohne ich, was Stoffgeschäfte betrifft - im einem Notstandsgebiet. Um sich mal so richtig "auszutoben", muss ich mindestens, egal ob nach Süden oder Norden, 100 km fahren. Ganz zu schweigen von den Nähzutaten. Daher bietet sich für mich meistens nur das Internet an, was oftmals wegen Zeitmangel scheitert.

      Liebe Anita, auch ich habe eine Vorliebe für Naturstoffe. Farblich mag ich - außer rot und weiß (betrifft Oberteile) - alles. Bevorzuge blaue Töne (gerne auch maritime Richtung) sowie Pastellfarben (rosa, creme, etc.)
      Momentan möchte ich meine Sommerkleidung (wenn er nun mal endlich kommt!) etwas aufstocken. Im Visier habe ich lässige Hosen (evtl. aus Seide oder Viscose)
      und Kleider (Baumwollsatin, Viscosesatin, Seide, Viscosejersey).
      Im Juli sind wir zu einer Gartenparty eingeladen. Hierfür würde mir der Schnitt, den Du für das orangefarbene Kleid verwendet hast, sehr gut gefallen.

      Ferner schwebt mir der Schnitt von Burda style 118-12/2014 für einen Mantel im Kopf umher. Hier bin ich bezgl. Muster noch unschlüssig (Hahnentritt oder uni).
      Das ist so die grobe Richtung momentan.

      Liebe Anita, könnte ich bei Dir Stoffe erwerben?
      Gerne würde ich wieder von Dir hören.
      Bin von Sonntag (21.6.) bis Sonntag (28.6.) on Tour (mit Roller) quer durch die Nordeifel.

      Wünsche Dir alles Liebe und Gute und eine schöne Zeit.
      Bis bald.
      Gerlinde



      Löschen
    4. Liebe Gerlinde,
      aus Deiner Beschreibung würde ich jetzt entnehmen, dass Du eine Vorliebe für Uni-Stoffe hast, davon habe ich selbst nicht viele. Ich habe sehr viele Musterstoffe gekauft. Daher wird es schwierig Dir die passenden Stoffe aus meinem Lager anzubieten.

      Dafür empfehle ich Dir den Shop http://aachen-stoffe.de/. Investiere in ein paar Muster und lasse Sie Dir zusenden. Ich habe an die 6 Stück. Unistoffe können so extrem abweichen von Foto, Bildschim, dass ich hier lieber den Stoff anfühlen und ansehen möchte. Auch können die Stoffe,
      gut von den Farben her kombiniert werden, denn es ist die gleiche Quität von Stoff und Webart.
      Ich bin sehr begeistert davon, denn die Stoffe sind fast immer Vorrätig.

      Dieses Shirt/Kleid könnt ich mir auch als luftigen, fließenden Stoff zB. Crepe vorstellen.
      Eine fantastische Sammlung findest Du hier http://aachen-stoffe.de/Standardstoffe/Woll-Crepe-Viscose-Crepe--kreppstoffe/ ich würde zu den Viscose greifen, den dieser ist Waschbar.

      Leider habe ich selbst noch keine Näherfahrungmit Crepe. Doch mit meiner neuen Pfaff, werde ich ganz sicher Crepe vernähen. Vermutlich ist es nicht einfach, aber die Vorteile liegen bei der Pfege.
      Waschen, trocken und anziehen. Das ist bei andern Material wie Satin nicht.

      Ich habe glaube ich 6 Musterkarten und ich bin begeistert. Noch bin ich mit Schnitt und Passform beschäftig, dass ich noch nicht zu den Stoffen gegriffen habe. Muster trage ich im Sommer gern bzw. Freizeit. Sonst bin ich auch der Uni-Typ.

      Der Mantel, ich weiß nicht. Auch bei Hahentritt ist auf den Verlauf des Musters zu achten.
      Könnte bei dem Mantel nicht so leicht sein und wahrscheinlich wird viel mehr Stoff benötigt.
      Eine Komi aus Uni und Hahentritt könnte ich mir auch bei dem Mantel gut vorstellen. Vom Schnitt könnte ich mir auch ein Strickstoff vorstellen, denn es wirklich eher wie eine Strickjacke als ein Mantel (für mich). Romanitjersey mit schönen auffälligen Knöpfen könnte ich mir auch diesen Mantel sehr gut vorstellen. Z.B. in der Trendfarbe Marsala, die perfekt zu dunkelblau und auch beige passt. Du solltest bei diesem Schnitt wirklich überlegen ob es Sportiv oder Casual werden soll, dann kannst du Stoff, Farbe und Kurzwaren passend auswählen.

      Ich hoffe ich konnte etwas Helfen und ich wünsche Dir viel Erfolg.
      Würde mich freuen von Dir zu hören, wie Du Dich entschieden hast.
      Viele Grüße Anita

      PS. Du kannst mich auch gern über das Kontaktformular (unten am Blog) kontaktieren.

      Löschen
  4. Hallo Anita,
    Ich bin seit 14 Tagen auf der Suche nach so einem Schnitt. Ich hasse Brustabnäher und Seide ist nun mal selten mit Stretch verarbeitet.
    Habe mir den Schnitt sofort runtergeladen und eben zugeschnitten. Vielen Dank.
    Die Armausschnitte erscheinen mir sehr gross. Ich trage eine 38, bei Bruda brauche ich immer eine 42 und bei Downloadschnitten reicht eine 40. Morgen wird es genäht. Bin gespannt.
    LG
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mandy, es freut mich sehr, dass ich Dich Inspirieren konnte. Ja, ich finde dieser Schnitt fällt sehr groß aus, nimm es eine Nr. kleiner.
      Ich wünsche Dir viel freude damit. Mir fällt auch ein, dass ich bei dem Shirt die Beleg weggelassen habe und stattdessen ein Schrägband eingenäht habe.
      Der Beleg ist sehr groß und wie ich finde überdimensional für dieses Shirt. Auch beim Kleid habe ich es zurück geschnitten. Der Schnitt ist aber wirklich toll.
      LG Anita

      Löschen
  5. Wunderschönes, edles Outfit, Deine Blusen-Schößchenjackenkombination!
    Durch die Onlineshops muss ich mich durchklicken, einige kannte ich noch gar nicht - aber wie Du schon schreibst: manchmal ein Lotteriespiel...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, es kommt wie immer auf den Preis an, den man ausgeben möchte. Doch wenn es mal Qualitativ besser werden soll,
      dann sind http://aachen-stoffe.de/ und http://www.naturstoff.de/shop/ eine verdammt gut Wahl - besonders bei Uni-Stoffen.
      Bunt und gemustert gibt es viele Shops. Liebe Grüße Anita

      Löschen
  6. OH ja,der Schnitt ist auch schon markiert und ich suche noch luftig-fluffigen Stoff. Dein Hinweis bezüglich des Falls vom Ausschnitt war wieder mal sehr hilfreich.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gern meine Liebe!
      Achtung, der Besatz von Schnitt fällt auch sehr üppig aus. Ich habe bei dem Kleid diesen zurück geschnitten und bei dem Seiden Top habe ich ein Schrägband eingenäht. Sonst steht es bei sehr leichten Stoffen ab. Viel Erfolg und liebe Grüße Anita

      Löschen
  7. Deine Bluse ist wunderschön! der zarte Stoff passt gut zu dem Schnitt mit den kleinen Fältchen und an Dir schaut die Bluse viel besser aus als an dem Modell in der Zeitschrift. Da war es doch alles recht üppig und damit zu groß um noch eine Jacke drüberzutragen. Deine Version gefällt mir sehr gut, vor allem weil es auch mit Jacke richtig toll und harmonisch wirkt. Ganz dickes Kompliment! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Kuestensocke.
      Es ist schon von Vorteil etwas Näherfahrung zu haben um ein Schnitt anzupassen. Hier war es einfach und leicht -zum Glück :)
      Liebe Grüße Anita

      Löschen
  8. An dieser Bluse bin ich auch schon häufiger hängen geblieben. Auch mich hat die Weite bislang abgehalten. Deine Version sieht viel besser aus. Zusammen mit dem Blazer und den Ballerinas ein tolles Outfit.
    Stoffe online zu kaufen, ist bei mir auch immer Glückssache. Ich habe einige Stoffe liegen, die ich besser hätte anfühlen sollen. So müssen sie warten, bis der richtige Schnitt kommt.
    LG vom Garnkistlein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist nicht nur Groß es fällt auch Größer aus. Ich habe die Kurve etwas begradigt und steht es nicht mehr so weit nach außen ab. Das ist wirklich einfach zu machen. Sonst ist der Schnitt wirklich einfach und toll. Auch den Besatz, wie vom Schnitt habe ich weg gelassen. Stattdessen dünnes Schrägband eingenäht.
      Solche "fehlgriffe" eignen sich für Probestücke :) Wenn man die Zeit hat, welche zu nähen. Bis her habe ich es nur einmal gemacht. Ein Stoff habe ich direkt weggeworfen, ein Lederimitat, der so nach Chemie gerochen hat, dass es selbst eine Nacht im freien nicht ausgedünstet hat. Es ist und bleibt wohl ein Lotteriespiel. Liebe Grüße Anita

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…

Sommerkleid mit Trompetenärmeln und Muschelsaum

Hallo liebe Nähfreunde!

Dieses Kleid....
Eigentlich ein ungeplantes Produkt denn der Stoff liegt schon länger  bei mir, konnte bis jetzt mich nicht für ein Schnitt entscheiden.
Als ich die Ottobre Design Hefte durchgeblätter habe, fiel mir dieses Kleid auf und ich erinnerte mich an mein Stoff.


So kam es zu einander.  Der Schnitt Nr. 10. Paisley Print aus der H/W Ausgabe 2015

und dieser Stoffcoupon (2 Rapporte)

Doch die Ärmel, die zur Zeit Trendy und im Fokus stehen erschienen mir etwas zu schlicht. Also entschied ich mich für solch einen Statement-Ärmel - einen Trompetenärmel.

den ich in der La mia Boutique fand. 

Der Schnitt ist für eine Bogenspitze ausgelegt und hatte auch eine Bogenkante  im Schnitt eingezeichnet.

 Die habe ich auch kopiert auch so zugeschnitten. Nahtzugabe 1 cm, die ich später zurückgeschnitten habe. 

Natürlich vorher geprüft ob der Schnitt kompatible mit dem Ottobre Schnitt ist.  Welch ein Glücksfall- er passt perfekt. Ottober Gr. 40 und LMB Gr. It 42

Outfit - Off-Shoulder Bluse nach Ottobre Schnitt

So nun die Outfits  in chic, lässig und sportlich.
Die Bluse macht einfach alles mit ;) 
Eine richtig schöne Urlaubsbluse. 
trage ich ein 
Bluse
Off-Shoulder Bluse  Ottobre Design Schnitt
Hose
Chino - Ottobre Design Schnitt  Stoffhose Madeleine

Mantel Trenchcoat - La mia Boutique
Jacke Jeansjacke Bogner - alt 
Für den Sommer & Urlaub genau die passende Bluse ;)

Weil meine Off-Shoulder Bluse - Hellblau ist und Blau gut zum Thema 12 Colours of Handmade Fashion passt, verlinke ich mich bei