Direkt zum Hauptbereich

1 Outftit 3 Jacken für viele Anlässe




Hallo!
Heute möchte ich euch ein Outfit zeigen für 3 unterschiedliche Anlässe
 in dem ich NUR die entsprechende Jacke geändert habe.



Ich trage ein selbst genähtes Schößchenoberteil aus Baumwoll-Seide mit Musterdruck und ärmellos.

Dazu eine elastische Baumwollsatinhose. 
Beide Bekleidungsstücke haben als Grundton Creme oder auch gern Ivory genannt.
 Diese Farbe schmeichelt meinem olivfarbigen Hautton, 
aber auch vielen anderen Personen, denn es ist keine harte Kontrastfarbe, 
die sehr schön zu Pastellfarben wie auch Naturfarben passt.



Meine Accesssiors sind ebenfalls natürlich gehalten. 
Geschlossene Kleilabsatz Pumps aus braunen Leder. 
Die Tasche wie auch meine Uhr ist aus Cognacfarbigen Leder. 
Als Schmuck Perlenohrstecker samt kurzen einreihigen klassischen Perlenkette. 
Die Farbe der Perlen entspricht Perlmut 
und harmoniert sehr gut mit dem Creme bzw. Ivoryfarbton.

So viel zu dem was ich trage. Jetzt zu den Anlässen. 
Je nach Anlass einfach eine andere Jacke, die auch ihre Vorteile hat.

Seriös und gepflegt

Hier sollte das Outfit klar, zurückhaltend und seriös-erwachsen sein.
Ich wähle ein Blazer der aus groben Seide in Beige-Gold Farbton gehalten ist.
Der Schnitt und der Stoff ist eher Casual und dennoch wirklich der Blazer sehr edel.
Es ist mit der Form und Art der Taschen mehr Freizeit und Alltag,
dennoch finde ich diesen recht passend.




Casual-Chic

Freizeitoutfit locker und chic. 
Dieser Blazer ist weniger formell.
Es ist aus Leinen und anders vom Schnitt.
Damit würde ich auf eine Gartenparty vom Betrieb 
oder der Geschäftsleitung gehen, aber auch 
im Urlaub auf einer Städtetour. Auf Reisen.
Oder einfach jeden Tag.



Falls die Temperaturen gegen Abend/Nach sehr kühl werden sollten,
würde ich ggf. einen Pullover aus Wolle über die Schultern drapieren.
Sollte es zu kühl werden, kann dann der Pullover angezogen werden.
Wolle ist nicht so schwer wie Baumwolle und daher ist das Gewicht
auf den Schultern kaum zu spüren. 


Altenerdings, sollte auch vorher überprüft werden, ob der gewählte Blazer
auch noch über diesen Pullover passt. 
Ggf. sollte dann ein anderer Pullover gewählt werden
oder eine andere Jacke. 


Elegant

Ist der Anlass etwas gehobener und eleganter, empfiehlt es sich
auch für die Jacke ein etwas schmückenden Blazer zu wählen.
Zum Beispiel aus hochwertigen Material wie Seide oder Jacquard.
Oder mit eleganten Knöpfen. Dann kann der Stoff auch aus Samt sein.
In meinem Fall habe ich den Bouclé Blazer mit den Straßsteinen gewählt.
Allein dieser Blazer wertet ein Outfit auf. Bouclé.
Diesen würde ich zum Beispiel zum Geburtstag anziehen
oder Familienfest aber auch zur Eröffnung einer Ausstellung/Museum.
Also zu einem etwas besonderen Anlass, der nicht die Alltägliche Garderobe vorsieht.
Im Alltag wäre mich Bouclé als Stoff zu empfindlich. An jeder Ecke und Kante
könnte dieser leicht gewebte Stoff beschädigt werden. 


Die Armbanduhr würde ich in diesem Fall ablegen und in die Tasche verstauen.
Ich trage Uhren eigentlich nur, wenn ich viele Termine habe. 
Eine Uhr ist für mich in erster Line ein Hilfsmittel und weniger ein Accessoire. 


Casual-Sportlich

Die letzte der Jacken ist eine Jeansjacke. 
Sie wirkt eleganter als eine Sportjacke und für den Sommer ideal.
In diesem Fall würde ich diese zum Einkaufen im Geschäft und auf dem Markt anziehen.
Kaffee trinken mit Freunden oder ins Kino. Ein legeres Freizeitoutfit.
Geburtstag von Freunden. Auch hier falls es gegen Abend kühl werden sollte,
würde ich auch zum Pullover greifen. Dieser ist so praktisch und mit der 
jeweiligen Farbe kann auch noch mal ein zusätzliche Aufmerksamkeit 
auf sich gezogen werden. Auch hier sollte die Passform unter der Jacke 
abgeglichen werden. Schließlich möchten wir uns ja auch noch bewegen. 





Da wir nicht immer und ständig Jacken und Taschen bei uns tragen.
Würde das Outfit so aussehen ohne. Nur mit Pulli über die Schultern.


Diese Schuhe machen es Möglich so viele verschiedene 
Outfits zu den unterschiedlichsten Anlässen zu kombinieren.

Es ist ein Keilabsatz, der es erleichtert das Gehen und Stehen
 auf allen unterschiedlichen Untergründen, 
wie Sand, Gras, Teppich, Fliesen, Pflastersteine usw.

Die geschlossene Form kann sowohl im Beruf wie in der Freizeit 
getragen werden. Eine neutrale Farbe wie Braun und das Material
Leder passt einfach zu vielen Anlässen. 

Leider gibt es nicht viele Kleilabsätze, die auch noch elegant Aussehen.
Denn die meisten Schuhe sind aus Textil, wie Leinen und auch der Absatz
besteht aus Naturmaterial wie Jute und hat eher den Freizeit Charakter.

Noch mal  Zusammen gefasst:

1. Casual in Chic oder Sportlich
mit Leinenblazer oder Jeansjacke

2. Seriös, Formel, Gepflegt
im schnörkelloser Blazer 

3. Elegant im schmückenden Blazer

Mit diesem Beitrag konnte ich euch Zeigen,
warum ich Jacken liebe und auch so viele habe.


Jacken, wie Schuhe können ein Outfit
zum jeweiligen Anlass 
unterstützen und bekräftigen.

Über die Wirkung der unterschiedlichen
Schuhe habe ich schon mal HIER und HIER berichtet.

Hoffentlich hat euch dieser lange Beitrag gefallen
und ich konnte euch mit diesen Vergleichen zeigen
wie unterschiedlich ein Outfit mit der jeweiligen 
gewählten Jacke wirkt und ausschaut. 

Auch hier ist wieder meine Liebe zu Schößchen gut zu sehen.
Genäht wurde das Oberteil nach dem Schnitt von la mia Boutique.
Davon habe ich mehr als nur eins ;)



und der Bouclé Blazer ist nach Burdastyle.
Schnitt und die Verarbeitung kann HIER 
noch mal als Übersicht gesehen werden.

Das ist das schöne am Nähen. Denn ich muss nicht warten bis
ein Schnitt wieder in Mode ist um es kaufen zu können.
Ich nähe mir diesen Schnitt, der mir gefällt,
egal was zur Zeit für ein Modetrend ist.

Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße 
Anita

Kommentare

  1. danke für diesen tolles Beitrag

    schönes Wochenende

    lg

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anita! Deine Outfits sind immer wieder sehr chic!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  3. Sehr interessanter Beitrag. Das Schößchentop ist entzückend.
    LG
    Lila-cat

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anita,
    wie immer ein fantastischer Beitrag aus Deiner Feder. Ich bin ja nicht nur immer über Deine genähten Werke geplättet.... ich traue mich überhaupt nicht an große Muster heran und Du vernähst solche Stoffe mit einer Leichtigkeit, das ist einfach umwerfend.
    Wie immer finde ich die die Stylingvorschläge genial und bin nun echt erschüttert, ich glaub ich habe nicht einen Blaser im Schrank.... schäm!
    Sei ganz lieb gegrüßt und eine wundervolle Woche wünscht Dir jacky

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…