Direkt zum Hauptbereich

Zwischenstand: mein Abendkleid zu unseren 10-Jährigen Hochzeitsjubiläum






Hallo ihr Lieben!

Ein kleiner Zwischenstand für euch, weil ja so viele Neugierig sind.
Zur Information. Das Kleid wird aus 3! Kleidern bestehen. Ein Überkleid aus Spitze ein Unterkleid und ein Futterkleid. Das Unterkleid ist aus Jersey und wird mit dem Wirkfutter vernäht. Das Spitezenkleid wird nicht an das Unterkleid genäht. Weil ich mir so die Möglichkeit offen lasse, dass Kleid auch ohne die Spitze zu tragen und es damit auch einfach in der Waschmaschine waschen kann. Natürlich habe ich auch so die Option, mir ein erneutes Unterkleid in einer anderen Farbe zu nähen.

Nach langen hin und her, diverser Internetrecherche und auch die durchsicht meiner Unterwäsche,
fand ich ein BH der unter das Kleid perfekt passt. Es ist ein BH mit flexiblen Trägern. Es kann sowohl normal getragen werden, oder über Kreuz und auch als Neckholder. Auch für tiefere Rückenausschnitte geeignet. Ausprobiert und für gut empfunden. Sexy ist es aber nicht, denn es ist in Nude und Männer "hassen" dieses Farbe als Unterwäsche. Ich hingegen liebe es, denn diese Farbe ist ideal um unter weißen Blusen ein BH zu tragen ohne dass dieser durchschimmert!

Jedenfalls passt es super und ich muss nicht, wie erst ursprünglich gedacht mir ein BH in das Kleid nähen. Was mir persönlich viel besser gefällt. Für alle die gern sehen möchten wie die Abendroben von Innen verarbeitet werden, sollten sich mein Näh-Ordner bei Pinterest anschauen. Habe dort ein paar - wie ich finde - sehr interessante Bilder gepinnt. Ich entschied mich auch für ein BH, denn das macht einfach mehr Brust und damit auch einen flachen Bauch :)))

Am Schnitt des Kleides habe ich nicht viel geändert. Mein Brust ist etwas kleiner, so dass ich problemlos die Wienernaht an meine Brustkurve anpassen konnte. Das ist ein super Vorteil von diesen Brustabnähern, die lassen sich gut modellieren.

Inzwischen habe ich auch die Spitze zusammen genäht. Einen Geh-Schlitz unten offen gelassen. Noch warte ich auf meine Bestellung. Ich habe ein "Spitzen-Reißverschluss" bestellt und bin auf den sehr gespannt. Dieser wird, wenn er mit gefällt, in der Höhe Taille eingenäht. Plan B sind Druckknöpfe und Plan C ein Klettverschluss. Die Träger werden entweder aus Transparenten BH-Trägern oder Pailettenband. Mal sehen. Erst warte ich den Reißverschluss ab.

Das Jerseykleid steht fast. Hier warte ich auf den Wirkfutter. Die werden zusammen vernäht. Weil das Kleid und das Futter elastisch sind, konnte ich auf den Rückwärtigen Reißverschluss verzichten.
Die Passform ist schon fast perfekt. Ich liebe es sehr. Zur Zeit ist das Kleid so lang, dass ich 12 cm hohe Schuhe tragen könnte. Es wird aber nicht so lang bleiben. Denn ich würde es gern Barfuss am Strand tragen wollen. Das Spitzenkleid ist nicht so lang. Welch ein Vorteil von PETITE!

So nun Zeige ich euch ein paar Fotos. Viel Spaß beim betrachten. Es ist noch lange nicht Fertig und es ist noch sehr viel zu tun. Ich habe jetzt aber ein festen Plan und denke der wird super funktionieren. Das Kleid ist beweglich und ich kann damit laufen und sitzen. Es sieht unglaublich schön aus, wenn die Sonne es anstrahlt. Da Styling wird sehr schlicht ausfallen. Denn das Kleid braucht nicht mehr Konkurrenz:) Weiß als dezente Farbe oder Schwarz als Kontrast. Ich werde aber weiß bevorzugen. Fantastisch - freue mich. Wann kommt endlich mein Paket von Buttinette! Will endlich das Futter einnähen und evtl. den Reißverschluss!!!!

Ich bin nie sicher, welche Bilder und was Ihr gern sehen würdet.
Also eine kleine Auswahl von mir für euch zusammengestellt.
















Schaut mal wie das Kleid in der Sonne erstrahlt!
Unglaublich schön. 






So die ersten Bilder - leider noch mit dem falschen BH.
Es ist ein trägerloser - aber passt leider nicht. 













Ich bin so verliebt! Nie hätte ich gedacht,
dass ich mir selbst so ein Kleid nähen könnte.
Aber es ist noch viel zu tun. 
Handarbeit! Die Spitze vernähen,
so dass kein Übergang zu sehen ist.
Das Muster wird überlappt 
und mit dem Nylon Garn vernäht.








Bein Nähen sieht man eigentlich nichts.
Was gut und schlecht ist, denn ich musste
mir merken wo und was ich schon genäht habe.
Hat aber super Spaß gemacht. 




Der Hintern darf nicht vergessen werden!
Schließlich möchte ich auch mit dem Kleid sitzen können.
Also habe ich mir mal die Schüssel als Po Ersatz ausgeliehen.


Sieht etwas komisch aus.
Hat aber super funktioniert. 


Hier konnte ich das Muster nicht überlappen.
Also nur so etwas breiter genäht. Kaum zu sehen hoffe ich :)


Inzwischen habe ich diesen BH von Bee Dees bei mir gefunden.
Die Träger habe ich zu Neckhoder umgesteckt, das kann man 
mit diesem BH machen. Er ist dafür ausgelegt. 
Sexy ist der aber nicht ;)




So eine weitere Anprobe. Das Spitzenkleid.
Ohne dem Unterkleid. Noch die letzten Anpassungen.
u.a. kleine Abnäher links und rechts
Dann noch der Reißverschluss oder Plan B/C




Letzte Anprobe, die Brustabnäher angepasst.
Je nach dem, ob ich wie ich mein Bauch raushänge 
entstehen Falten. Aber es ist ja dehnbarer Jersey
also kümmer ich mich nicht um die Falten.
Der Sitz ist gut und mit dem Futter und Vlies 
sehr gut passen. Da bin ich sehr zuversichtlich. 
Weiter kann ich jetzt erst mal nichts machen.
Ich warte auf mein Paket mit dem Futterstoff
und den Reißverschlüssen. Kann es kaum Abwarten
weiter zu machen. Hätte nicht gedacht, dass der Plan aufgeht!


Jetzt noch das Spitzenkleid darüber



Das macht aber ein dicken Po. 
Egal. Ich kann damit sitzen!!!!
Das ist das Wichtige. Wenn ich Sitze
sieht keine meinen Po :)


Wir sind am Ende meines Beitrages. 
Wie gesagt mehr kann ich leider nicht machen,
weil meine Bestellung noch unterwegs ist.

An Anfang war ich ratlos - wie und ob meine Idee
und der Wunsch nach diesem Kleid funktionieren wird.

Jetzt sehe ich ein Ziel und mein Plan steht. 
Bin sehr zuversichtlich, dass der auch funktionieren wird.

OMG ich freue mich so auf das Kleid. 

Wie gefällt es euch? 
Ist das Kleid "to much" für solch einen Anlass?

Ganz liebe Grüße
Anita






Kommentare

  1. Nein, das ist nicht too much, es passt zu dir und mit Sicherheit zum Rahmen der Feier, da hast du ein feines Gespür. Beim Durchschlagen der Abnäher schneide ich immer zwischen den Stofflagen die Schlingen auf, so hab ich auf beiden Seiten eine schöne Linie.

    Viel Freude bei der Fertigstellung

    lg

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Monika.
      Je nach Stoff mache ich das auch, wie Du! Dieses mal habe ich aber erst mit dem Stift markiert (selbstlöschend) so dass ich nur noch ein durchschlag für die andere Seite gebraucht habe. Der Stoff ist ja so fließend. Wie machst du dann weiter - zeichnest Du die Linie nach oder lässt Du das Garn als Markierung im Stoff? LG Anita

      Löschen
  2. Wow das ist aber mondän! Die Frage nach "too much" stellt sich meines Erachtens nicht. Denn das ist "Euer" Tag und du darfst ihn so begehen (auch kleidungsmäßig), wie du es magst. ich hatte neulich eine ähnliche Frage zu meinem Tweedkostüm, wann man sowas trägt und dass es nich tso viele Gelegenheiten dafür geben würde. Ich sage dazu nur, so wie es einem gefällt. Auch wenn alle mal gucken, wenn man aufgebretzelt im Restaurant sitzt, das ist doch egal. Ich würde dann denken "aha, die haben sicher einen tollen Anlass dafür". Also nur zu. ich find's genau richtig. (der Stoff ist genial, und deine Idee, es als Strandkleid nutzen zu können, finde ich ebenso klasse, ich stelle mir schon Strand-Urllaubsfotos damit vor. Viele Grüße Philo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Philo! Dieser Jerseystoff ist wirklich als Strandkleid super und weil der sich so angenehm trägt. So entstand die Idee auch sie Stoffe getrennt zu halten, damit ich den schnell mal Waschen kann.
      Ja, Du hast so recht. Dein Kostüm kannst Du, wie ich finde, sehr oft tragen, Dank der vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten. Von sehr Formell bis Freizeit. Leider sehen wir in Deutschland wenige Frauen die sich "Chic" in der öffentlichkeit zeigen. Schade. In anderen Länder ist das anders. Warum nur?!?
      LG Anita

      Löschen
    2. Es wird m. E. Zu sehr auf die Meinung anderer geachtet. Aber manchmal denkt man nur, dass getuschelt wird, oft sind es auch bewundernde Blicke und man versteht es falsch. Ich versuche sowas selbstbewusst und positiv zu sehen. Das entscheidende Urteil gibt mir mein Mann, ob etwas gut an mir aussieht, oder meine Kinder. Die sind ehrlich.

      Löschen
    3. Die Meinung ist oft auch gut, wenn Sie ehrlich ist. Aber dabei spielt sehr oft der jeweilige Geschmack eine starke Rolle und kann so nicht objektiv gewertet werden. Bisher habe ich mir auf mich und mein Bauchgefühl verlassen und wenn ich mich mal von den Modevorbildern dieser Welt verleiten ließ, fühlte ich mich verkleidet und damit unwohl. Was mir sehr gut gefällt, gefällt meinem Mann auch immer sehr gut. Wir sind uns da sehr ähnlich.:)))) LG Anita

      Löschen
  3. Dein Abendkleid ist total schön :)))))) Es steht Dir super und die Idee das Spitzenkleid einzeln zu machen finde ich ideal, werde ich beim nächsten Spitzenkleid auch machen.
    Ich wünsche Dir ein ganz tolles Fest zu Deinem Jubilaeum und ganz viele Komplimente ( die sind Dur sicher :)))))))
    GLg Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Iris.
      Meine ersten zwei Spitzenkleider habe ich auch schon getrennt vom Unterkleid genäht. Wollte damals schon es flexibel mit der Farbe halten. Also unterschiedliche Farben als Unterkleider, außerdem können die auch schneller in der Waschmaschine gewaschen werden. Es hat super funktioniert. Allerdings kommt es sehr auf die Stoff und Schnitt.
      Bin dann schon sehr gespannt auf Deine Spitzenkleider - die werden wieder Kunstwerke sein.
      Wir entschieden uns für die "romantischer" Zweisamkeit. Hotel am Strand und nur wir - und Zeit für uns. Freue mich wirklich sehr. Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
  4. Wow! Was für ein tolles Kleid u du siehst jetzt schon super darin aus, edel und elegant, natürlich auffallend mit dem ruckenausschnitt aber nicht zu übertrieben! Top!
    Und ich persönlich finde, das ein langes, schmales Kleid dich deutlich größer wirken lässt! Bin gespannt was du am Ende für SchUhe, Tasche und Frisur dazu trägst!

    Weiterhin viel Erfolg beim fertignähen!
    Katja287

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja, vielen Dank!
      In der Tat überlege ich jetzt schon was dazu. Denke an ein Pashmina Schal in weiß und ein eine weiße Tasche. Schuhe - ja das wird in der Tat die Herausforderung wie auch die Tasche - vielleicht auch keine Tasche oder ich nähe mir eine Clutch.
      Du hast so recht. Schmale Kleider strecken. Das habe ich extrem bei meinem Jeanskleid, welche sich von A-Line in ein Etuikleid verschmälert habe, festgestellt. So wieder was dazu gelernt. Leider egal was ich trage, wenn mein Mann über 2 m groß steht, sehe ich immer Klein aus :)
      Werde versuchen Fotos zu machen. Vorher werde ich aber zu Hause noch mal eine letze Probe mit Bildnachweis sicher mal machen.
      Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen
  5. Hallo Anita, das Kleid ist jetzt schon toll. Die Ideen und auch die Umsetzung sind bewundernswert. Ich staune, wie Du immer so tolle Stoffe aus dem Netz fischst. Ich bin da inzwischen ziemlich zurückhaltend geworden. Weiterhin gutes Gelingen und einen wunderschönen Tag. Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Iris und vielen Dank.
      Am Anfang meiner Näh-Leidenschaft war ich wie verrückt nach Spitze und habe bei der Auktionsplattform immer wieder durchforstet und geboten mal mit Erfolg mal mit Misserfolg. Mal schlechte Qualität mal super gute Qualität. So habe ich einiges zusammen. (Zum Glück wird ein Stoff nicht schlecht) Doch was mir damals nicht klar war, ist die Tatsache, dass es nicht einfach ist daraus auch was schönes zu nähen. Also blieb es liegen, nach dem ich es mal Probiert habe. Dann folgte meine Jersey-Wahn-Einkäufe und ich stand wieder da - so ratlos. Also mussten die Stoffe warten, bis ich so weit war, es vernähen zu können und damit besser umzugehen. Ich lerne immer noch, aber so langsam weiß ich schon besser damit umzugehen. Jetzt geht es mir - wie Dir. Ich überlege vor dem Kauf - kann ich das Nähen, wird es viel Arbeit machen und loht es sich? Manche Stoffe sind einfach zu nähen, auch so störrisch beim Ausrichten, wie der CC-Chiffon Stoff. Ich habe ewig gebraucht diesen Auszurichten. Es sind einfach so viele Faktoren, die aufeinander Treffen, die uns das Nähen so schwer manchen können, aber auch gleichzeitig eine Herausforderung stellen. Wir wollen ja vorankommen oder :))) Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…

Sommerkleid mit Trompetenärmeln und Muschelsaum

Hallo liebe Nähfreunde!

Dieses Kleid....
Eigentlich ein ungeplantes Produkt denn der Stoff liegt schon länger  bei mir, konnte bis jetzt mich nicht für ein Schnitt entscheiden.
Als ich die Ottobre Design Hefte durchgeblätter habe, fiel mir dieses Kleid auf und ich erinnerte mich an mein Stoff.


So kam es zu einander.  Der Schnitt Nr. 10. Paisley Print aus der H/W Ausgabe 2015

und dieser Stoffcoupon (2 Rapporte)

Doch die Ärmel, die zur Zeit Trendy und im Fokus stehen erschienen mir etwas zu schlicht. Also entschied ich mich für solch einen Statement-Ärmel - einen Trompetenärmel.

den ich in der La mia Boutique fand. 

Der Schnitt ist für eine Bogenspitze ausgelegt und hatte auch eine Bogenkante  im Schnitt eingezeichnet.

 Die habe ich auch kopiert auch so zugeschnitten. Nahtzugabe 1 cm, die ich später zurückgeschnitten habe. 

Natürlich vorher geprüft ob der Schnitt kompatible mit dem Ottobre Schnitt ist.  Welch ein Glücksfall- er passt perfekt. Ottober Gr. 40 und LMB Gr. It 42

Outfit - Off-Shoulder Bluse nach Ottobre Schnitt

So nun die Outfits  in chic, lässig und sportlich.
Die Bluse macht einfach alles mit ;) 
Eine richtig schöne Urlaubsbluse. 
trage ich ein 
Bluse
Off-Shoulder Bluse  Ottobre Design Schnitt
Hose
Chino - Ottobre Design Schnitt  Stoffhose Madeleine

Mantel Trenchcoat - La mia Boutique
Jacke Jeansjacke Bogner - alt 
Für den Sommer & Urlaub genau die passende Bluse ;)

Weil meine Off-Shoulder Bluse - Hellblau ist und Blau gut zum Thema 12 Colours of Handmade Fashion passt, verlinke ich mich bei