Direkt zum Hauptbereich

Neue Sendung auf Vox - Schrankalarm - ich finde die Show richtig gut





Hallo ihr Lieben!

Endlich etwas neues in TV! Ich liebe die Sendung bei Vox "Schrankalarm".
Warum? Weil hier wirklich der Kanditatin geholfen wird und nicht einfach irgendwas eingekauft wird um den Schrank mit noch mehr Zeug zustopfen! Auch die Mischung aus Alt mach Neu durch kleine Verbesserung/Veränderung an der/mit der NÄHMASCHINE! Einfach ganz ganz toll! Nicht alles ist Müll im eigenen Schrank, die beiden, Miyabi Kawai und Manuel Cortez zeigen, wie wichtig es ist den eigenen Schrank mal genauer zu inspizieren und nach den Schätzen zu Sortieren. Mit ein ganz wenigen neuen bzw. aktuellen Trendteilen werden auch viele neue Looks zusammen mit den Kleidern aus dem eigenen Schrank zusammen gestellt.

Dieses Sendung ist einfach nur Super und genau nach meinem Geschmack!
Dann vor allem finde ich die Idee mit dem Umnähen an der Nähmaschine - eine ganz tolle Idee. So werden qualitativ gute Stücke wieder zum echten High Light ohne den Geldbeutel zu belangen. Gut nicht jeder kann nähen, aber die Idee ein vorhandenes Kleidungstück beim Schneider für einen 5-10 er abzuändern lohnt und tut im Geldbeutel weniger weh als ein ganz neues Kleidungstück.

Shopping Queen habe ich z.B. nur wg. den teilweise lustigen Sprüchen von GMK geschaut, aber sonst fand ich das Format einfach nur blöd. Hier hat einfach niemand was dazu gelernt. Denn die Tipps, wenn mal welche da waren, konnten nicht wirklich angewendet werden. 500 € können besser investiert.

Also ich weiß nicht wie lange es noch laufen wird, doch es lohnt sich mal einzuschalten bzw. aufzunehmen. Läuft täglich auf Vox gegen 16 Uhr. Die heutige Show sah ich zum 1. ganz. Die letzten zwei nur zum kleinen teil. Jetzt bin ich überzeugt und daher finde ich ist es wert das weiter zu teilen, denn dieses Format bringt einfach jedem was. Insbesondere öffnet es die Augen, sich doch mal den eigenen Schrank noch mal genau anzusehen.

In meinem Buch steht auch drin, alles aus dem Schrank raus und dann die Berge vorsich anschauen.
Jedes Stück betrachten und auf das TRAGEGEFÜHL zu achten. Wenn ein Teil gut aussieht, ist das lange noch nicht ein Teil für den Schrank, denn wenn wir uns darin nicht wohlfühlen, dann könnte da auch Chanel oder sonst was stehen, denn wir würden es nicht tragen. Um den Schrank mit solchen "Schätzen" wie auch immer, zu füllen, ist der Platz einfach zu wertvoll.

Weniger ist mehr auch im Schrank. So entwickel sich immer wieder neue Kombinationen aus den Stücken die wir lieben und in den wir uns wohl fühlen.

So ihr Lieben, diesen kleine Beitrag musste ich jetzt mal Bloggen :)))

Bald auch mehr von mir, bis dahin liebe Grüße und ich werde ganz sicher morgen Vox um 16 Uhr schauen. Und ihr?

Kommentare

  1. Ich habe auch mal reingeschaut, leider mag ich die Stimme von Miyabi überhaupt nicht, bin (leider) sehr empfindlich in der Beziehung...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm da muss ich mal zuhören. Aber ich kann Dein Argument gut nach vollziehen, denn ich kann Heidi Klum nicht hören. Bei ihr rollen sich meine "zehnägel" auf :))).

      Löschen
  2. Meine Kollegin hat mir die Sendung auch schon ans Herz gelegt, leider ist es für mich eine völlig ungünstige zeit. Meist hab ich da noch Termine oder Sportzeit... vielleicht sollte ich aber mal einplanen.
    Lieben Dank und Gruß Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacky, ja der Nachmittag ist immer mal schwierig. Ich nehme es auf oder schaue auf dem PC.
      Auf voxnow.de link:http://www.voxnow.de/schrankalarm.php kannst Du die Folgen sehen, leider immer wieder mit Werbung, die nicht übersprungen werden kann.
      Doch so kannst Du mal "reinschnuppern" Liebe Grüße Anita

      Löschen
    2. Danke liebe Anita für den Tipp. Da schau ich am Wochenende mal was das für ein TV-Format ist.
      Lieben Dank und ein schönes Wochenende wünscht Dir jacky

      Löschen
    3. Meine Kollegin meinte, dass wird wiederholt und tatsächlich, Sonntag Vormittag kommt die Wochenfassung.
      Liebe Grüße Jacky

      Löschen
    4. Das ist ja super, vielen Dank für den Hinweis!
      Also dann viel Spaß beim Schauen:))) LG Anita

      Löschen
  3. Ja, bin durch Zufall drauf gestoßen und finde die Sendung auch gut. Adina, die Stimme von Miyabi ist komisch aber man gewöhnt sich dran.

    LG K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe QueenK! So denke ich auch:))) Ganz liebe Grüße Anita

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elegant im langen Kleid zur Hochzeit

Mein Schnitt  Burda Style Nr. 123- 12/2011 den ich im laufe des Nähprozesses abgewandelt habe.

Gern hätte ich schöne Bilder vom Event mit dem Kleid, leider regnete es
so füge ich einige Tragebilder aus dem Nähzimmer.




Obwohl ich den Schnitt vor dem Stoffzuschnitt bereits gekürzt habe,  war das Kleid bei der Anprobe immer noch viel zu lang. 
Um die Silhouette des Schnitts an meine kurze Körperform anzupassen, entschied ich mich unterhalb der Brust für eine Empire-Naht.  Dann passte es sogar mit dem Rocksaum.
Die ärmellose Form des Kleides gefiel ganz gut, dennoch entschied ich mich für lange Ärmel.

Für meine erste Nähmaschine, eine Lucznik, kaufte ich mir damls ein Rollsaumnähfuss und dieser kam schon oft zum Einsatz. Auch dieses mal war mir dieser kleine Helfer eine große Hilfe.  

Vor einigen Monaten kürze ich auch das Kleid für meine Nichte. Der Chiffon ließ sich sogar noch viel besser vernähen,  als meiner Baumwoll-Seidenstoff. 
Ebenfalls ein wunderschönes blaues Kleid (dieses hier) …

Pretty in Pink - Spitzenkleid und Trenchcoat

Vor zwei Jahren nähte ich ein Kleid zu Ostern  mit einem sehr schönen Ausschnitt.
 DasPretty Woman Kleid
Weil ich gern mir ein neues Kleidungsstück zu besonderen Anlässen nähe, gibt es dieses Jahr (nicht nur) zu Ostern ein neues Kleid. 
Das Pretty in Pink Kleid.
1,5 m rosa Bogensspitze wurde  mit dem Schnitt Vogue V9123 in ein Etuikleid umgewandelt.
Mit einem traumhaft schönen Ausschnitt. Auf den bin ich absolut stolz,  weil ich mir den selbst ausgedacht habe.
Der Rahmt das Gesicht so schön ein  und bildet mit dem Bogenkante am Saum und Ärmel ein harmonisches Bild.
Spitze ist bekanntlich durchsichtig,   daher trage ich ein extra Kleid drunter. Es ist ein Unterkleid in nude aus Lycra, genäht nach dem Burdaschnitt 6964.
Vor fast genau 3 Jahren  nähte ich mir mein ersten Mantel ein klassischen Trenchcoat
Dieses Jahr wollte ich ein weitern Trenchcoat in rosa, kürzer als mein erster und ungefüttert,  damit dieser schön leicht und ideal für den Sommer ist.
Bei la mia boutique wurde ich f…

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…