HOME-Fashion: Kissen, Hockerbezug, Hundekörbchenloop für Optik und Entspannung




Noch mehr Home-Fashion!?!
Aber JA!!! 
Jerseystoff von Autfizz-Stoffe
2 Meter (etwas ist noch über)
wurden gleich 3! Projekte gemeistert 
und eine große Näh-Erfahrung dazugewonnen.

Ich möchte darauf Hinweisen, dass ich noch nie solche Sachen genäht habe.
Daher sind auch diese nicht Perfekt, aber für das Erste mal, vorzeigbar.

Als erstes wurden die Hocker neu bezogen.
Erst wollte ich ein Husse nähen, 
aber der Stoff musste doch mit Polsternägeln fixiert werden.

Die alten Hocker, mind. 30-35 Jahre alt mit ostasiatischen Charakter
zogen wieder ins Wohnzimmer ein, weil die Beine zum neuen Sekretär sehr gut passen.
Der Bezug aber nicht so ganz, also wurde eine Husse genäht.
Ein farblich passendes Paspelband gibt etwas mehr Form.



VORHER und NACHHER



Die Notwendigkeit für ein neuen Bezug für das Hundekörbchen war noch nicht gegeben,
daher nur ein Loop - für die Optik.


Es war immer noch sehr viel Stoff über, 
so entschied ich mich für zwei kleine Kissenbezüge. 



Vermisst haben wir bis her Kissen nicht, denn das Sofa hat integriere Kissen.
Also eigentlich nur für die Optik dachte ich, die Praxis zeigt aber,
wenn Kissen da sind, werden die doch genutzt! 

Auf den Bildern ist auch gut zusehen, warum wir kein Coutchtisch haben.
Denn auch der ist im Sofa integriert.  
Es wird einfach das mittlere Rückenteil umgeklappt und schon hat man ein Tisch. 
Für noch mehr Gemütlichkeit und Entspannung
einfach mal das Fußteil ausfahren und die Rückenlehne einstellen.

Himolla  müsste eigentlich Himmlisch heißen ;)
Seit über 1 Jahr in gebraucht und noch immer nicht den Kauf bereut.
Es gibt viele solche Trapezsofas mit Relex-Funktion,
aber kaum ein Sofa für großgewachsene Personen mit entsprechenden Gewicht 
welche Qualität und Komfort bieten. Dieses überzeugt in allen Kategorien,
auch in Serviceleistung!



Entspannte Restwoche und ein schönes Wochende
wünscht euch 


Kommentare

Beliebte Posts