Seidenchiffonkleid

Es geht weiter. Ich probiere immer noch so einige Outfits aus. 

Dieses Überkleid ist selbst genäht und eigentlich sehr einfach.






Was ist denn unter dem Überkleid?

Nun das Magenta-Kleid, weil es farblich gut zusammen passt. 




Das federleichte Überkleid. 
Etwas Stoff, Garn und dünnes Gummiband sowie zwei kleine Druckknöpfe.
Kein Schnitt, keine Abnäher - sehr simpel aber tricky!


Aus dem Rest von meinem Tanzkleid, habe ich ein mit Klettverschluss versehenen Gürtel gemacht.




Aus einem Stoff, Tasche, Rock und Gürtel.


Auch hier mal ein Lack probiert. Dieses mal mit einem dezenten Farbton pink-metallic.


Dieses "Überkleid" benötigt ein Unterkleid, denn es ist durchsichtig.
Die Seide ließ sich problemlos vernähen. Ein elastischen Gummigarn in der Taillie und am Ausschnitt. 
Seitennaht und Taille mit doppelnähten in Form von echten französichen Nähen versehen. 
Mit einem Rollsaumfuß den Saum gesäumt. Dieser war zuerst fertig. 
Also ich nähte das Kleid von Unten nach Oben. 
Mit einem Trägerbandhalter wird das Überkleid an das Unterkleid befestigt.
Ein schöne Anleitung findet Ihr bei Mema.
Meine Version musste den Gummizug noch entgegenhalten,
 so dass ich hier eine etwas andere Variante gemacht habe, aber es basiert auf dem gleichen Prinzip.

Übrigens den elastischen Gummigarn habe ich in die französische Naht eingetunnelt.
Einfach im Ausschnitt und doppelt in der Taille. Funktioniert super bei dem leichten Stoff!







Viele Grüße


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts