Direkt zum Hauptbereich

Reste - Clutch

Wenn ich nähe, habe ich so meine schwierigkeiten
die Reststoffe einfach so wegzuwerfen. 

Geht es euch auch so?

Nun, von meinem letzten Nähprojekt ist auch schon wieder was über.
Und was mache ich?!

Ich probiere mir eine Clutch aus dem Reststoff zu nähen.

Bitte erwartet nicht ein Kunstwerk 
und 
auch keine so ausgetüftelte Arbeit wie mit dem Mantel
und 
schon gar nicht eine excelente Arbeit!


Es war ein - auf die Schnelle - genähtes Experiment.
Zum ersten mal habe ich eine dicke, 
bügelbare und steife Vlieseline verarbeitet.

Ich habe davon keine Ahnung und meine Bücher behandeln keine Tipps und Ticks
wie man Clutch oder andere Handtaschen näht!

Es war eine kurze Erfahrung, denn ich habe nur 1 Stunde für dieses Experiment verwendet
und meine Nähmaschine, meine vorhandenen Nähfüße, wie auch ich selbst, 
sind an ein paar Grenzen gestoßen. 
Ein Herstellung mit der Haushalt-Nähmaschine wohl nicht zu bewältigten sind.

Wie zum Donnerwetter nähe ich die Keile bis zum Ende und um die Faltung ein?
Und, wie die Rundungen nähen ohne die Stich-länge zu verringern, 
damit die Naht wie eine Stepp-Naht/Deko-Naht aussieht?
Sowie tausend andere Fragen.

Für mich war das eine Erfahrung, doch Handtaschen nähen
wird nicht zu meinen Näh-Interessen gehören. 

Hier meine Experiment-Clutch, die dem Original nicht sehr ähnlich ist;-)

Ich musste ein Druckknopf verwenden. Das H, hätte ich nähen können,
ABER 
es hätte nicht gehalten, 
da die Einlage sehr streif ist und es ständig auf ginge.
Daher ein Versuch mit dem Druckknopf.



Nun und hier ein paar Bilder, wie von mir gewohnt, wie ich diese Clutch genäht habe
pardon - versucht habe zu nähen ;-)


















Habt Ihr schon mal eine Handtasche genäht?
Gibt es da Tipps & Trick bzw. hilfreiche Links im Netz?
Bin ja immer interessiert und freue mich auf Anregungen von euch!

Ganz liebe Grüße


Kommentare

  1. Die Idee, aus den Resten eine passende Tasche zu nähen, finde ich gar nicht mal so schlecht. Ich denke, es wird sich lohnen, die Technik noch ein bisschen zu perfektionieren und auch hier - wie bei Kleidung auch - auf das passende Garn, Nadeln, Einlagen etc. - zu achten.
    Ich bin überhaupt nicht der Handtaschen-Typ, aber mit Wegwerfen tue ich mich auch schwer. Ich hebe die Reste auf, weil ich das vielleicht irgendwann mal bei meiner Maschinen-Stickerei gut verwenden kann.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sandra!
    Wie verwendest Du die Reste für die Maschinen-Stickerei? Bin neugierig und interessiert!

    Ja, Du hast Recht mit dem perfektionieren. Ich hätte auch den Unterfaden auch in Blau wählen sollen.
    Aber hier habe ich schlicht weg schnell und unachtsam gearbeitet. Ich war ja schon sauer, dass ich die Keile nicht einnähen konnte.
    Doch so einfach in den Müll wollte ich es dann doch nicht werfen, daher auch der Druckknopf ;-)
    LG, Anita

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich packe meinen Koffer....

Ich packe meinen Koffer, ist das heutige Thema beim MMM
Kleidung die ich selbst nähen kann, versuche ich selbst zu nähen. Das dauert natürlich und so wurde es dieses Jahr im Kleiderschrank bei der Sommerbekleidung wirklich knapp. Ein paar neue Teile mussten her, die ich mit einander Kombinieren kann.
Entgegen meiner Neigung zum Trend bzw. Trendteilen, wurden ein paar Trend-Teile genäht. Liegt sicher auch daran, dass im Sommer die Bekleidung einfach nicht so lange hält. Dünner Stoff, Sonne, Schweiß, mehr Waschvorgänge usw.
Ärmel sind mir eine willkommene Abwechslung, das diese einfach von anderen "Problemzonen" ablenkt und auch eher langweilig wirkenden Kleidern einfach etwas mehr "Pepp" verleihen. So habe ich gleich zwei Kleider mit solchen Statement Ärmeln, also eine weite, schwingende Form genäht. Wobei das eine ein Shirt war, als Probekleid aber zum Kleid verlängert wurde um es später wieder abzuschneiden. Weil ich einfach auch die Probestücke gern auftrage.…

MARTIME - Rote Streifen - Outfits - Knotenbluse und/oder Wickelrock

Hallo Nähfreunde!
Die kleine Pause tat gut, da das Bloggen doch einiges an Zeit einnimmt. Besonders, wenn man nicht so geübt im Texte schreiben ist und auch sonst je nach Tageslaune mal mehr mal weniger Lust hat sich vor die Linse zu stellen. 
Da ich aber nicht wirklich viele Outfitinspirationen mit roten Streifen gefunden habe und ich selbst auch mit meinen schmalen Wickelrock nicht vollstens zufieden war, habe ich beides mal in angriff genommen. Also den schmalen Wickelrock etwas abgeändert und dann mal ausprobiert wie ich mein Zweiteiler auch anders kombinieren könnte. Das erfolgte über mehrere Etappen, die ich mal so, mal so, in Bilder festgehalten habe. Das Bildmaterial habe ich nun mal zusammengetragen und diesen Post für euch, aber auch für mich gemacht.
Streifen - Maritime. Könnte auch als eine 5 Jahreszeit durchgehen. So immer dann, wenn Urlaub am /auf dem Wasser statt findet, besonders in der nördlichen Himmelsrichtung. Streifen, eigentlich sind blaue Streifen beliebter als…

Besuch der Stoffecke in Münster-Wolbeck

Die hier oben gezeigten Stoffe sind meine Ausbeute  aus dem Besuch der Stoffecke in Münster-Wolbeck,  die ich mal nach dem Motto "eben mal gucken"  vor einigen Wochen besucht habe. 
Seit beginn des Jahres haben wir in Münster-Wolbeck unseren Tauchshop und eigentlich ist Münster-Wolbeck unweit von unseren Zuhause entfernt. Und doch war ich noch nie da. Das musste natürlich nachgeholt werden.
Vormittag am Samstag war es dann soweit.  Während mein Mann die Tauchflaschen befühlt hat,  schwang ich mich aufs Fahrrad und radelte zur Stoffecke,  die (zu meiner Freude) knapp 3 km von unseren Tauchshop  entfernt ist. Etwas Bargeld und ein Rucksack mehr hatte ich nicht dabei. Viertel vor elf war ich da und man beachte, die Stoffecke hat nur bis 12 offen.
Doch es reichte für ein paar Fotos für euch (mich), Stoffe und ein Schrägband. 
Adresse:
Hiltruper Str. 22, 48167 Münster-Wolbeck (Hinter der Rossmann) 
Öffnungszeiten:
Freitag ab 13:15 bis 17:00 Uhr Samstag 8:30 bis 12:00 Uhr

Ganz übe…