Direkt zum Hauptbereich

How to "Hommage Yves Saint Laurent Dress "Mondrian" from 1965"

Aus meinem Archiv, eines meiner liebsten Kleider,
welches ich ganz zu Anfang meiner Näh-Hobby-Zeit genäht habe. 

Sehr einfach und doch so eindrucksvoll. 

Kleid010608reu_large
Bildquelle: Internet
Das ist das original Kleid von Yves Saint Laurent 
(für mehr Informationen über das original Kleid)

Das Kleid habe ich Anfang des Jahres 2011 genäht.
Meine Stoffauswahl war Baumwolle und andere Farben, weil ich diese nicht zu Hause vorrätig hatte, so dass ich ein sehr himmelblau, braunschwarz, lila und pink gewählt habe. Die Idee ist bei einem Wettbewerb bei der deutschen Burda Style.de entstanden. Ich war neu bei der Näh-Community und wollte so gern eine neue Nähmaschine gewinnen. Das Moto war "Sixties". Ich liebe klare Strukturen und Linien (Minimalismus). Als ich das Kleid von YSL sah, fiel meine Entscheidung schnell. Aber wie nähen?! Ich bin noch Anfänger und habe keine Hilfe zu Haus und Umgebung. Alles muss einfach sein. Kein Reißverschluß, keine Knöpfe usw. Leider fand ich kein Modrian-Schnitt. Da habe ich mir gedacht, versuche es selbst zu schneiden. Als Basis wählte ich ein einfaches Schnittmuster, wie dieses Kleid ( Nr.104-03/2010) hier (Burdastyle.com) oder hier (Burdastyle.de):
Bm1003_106i6675_original_large
Bildquelle: Burdastyle
Bm1003_106i6675_original_large
Bildquelle: Burdastyle
Alternativ geht auch ein Kleid aus einer neueren Zeitschrift ( Nr.102a-03/2012) hier (Burdastyle.com) oder hier (Burdastyle.de):
Bildquelle: Burdastyle
102a_0312_b_large
Bildquelle: Burdastyle

Ich habe das Kleid in himmelblau zugeschnitten und dann die anderen Farben eingenäht. Das ausgeschnittene Stück war gleichzeitig mein Muster, zu dem ich 1,5 cm Nahtzugaben dazugerechnet habe. Oben angefangen und mich nach unten durchgearbeitet. Hier das erste Foto. Oben schon fertig und unten die Stoffe drauf gesteckt. Das sieht gut aus, also weiter machen. Habt lieber ein Stück mehr an Stoff. Ich habe pink auch zweimal nähen müssen. Irgendwie verrechnet;-)

Auf der Rückseite habe ich die Naht übergänge mit der Vliesline G 785 "verklebt", das hat auf der rechten Seite nicht so aufgetragen. Es sieht von innen nicht so schön aus, aber es funktioniert!


Hier die fertigen Stücke:








Futter:

Alles zusammen nähen und präsentierten:





Anziehen und Spaß haben:

Img_5806_bearbeitet__large

Auch, wenn ich die Nähmaschine nicht gewonnen habe, so habe ich ein ganz außergewöhnliches Kleid für meinen Kleiderschrank gewonnen.

Liebe Grüße, Anita





Kommentare

  1. Liebe Anita,
    dieses Kleid ist wohl der Klassiker schlechthin! Es ist toll geworden!
    Im Online-Auktionshaus findet man ja gelegentlich noch das Original-Schnittmuster dazu. Bisher habe ich aber noch nie die umgesetzte Version davon gesehen. Danke schön!
    Ganz liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Habe in Deinem interessanten Blog ein bißchen herumgestöbert und diesen Eintrag von 2013 gefunden. Dieses Mondrian Kleid fasziniert mich auch schon lange, aber es scheint ja doch sehr kompliziert zu sein. Dir ist es ja wirklich toll gelungen. LG Agathe

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anita!


    Zunächst äußere ich die Hoffnung, dass Du Dich noch in diesem Forum bewegst, denn es ist schon 2016.

    Ich war auf der Suche nach einem schönen Bild vom Mondrian-Kleid, da meine Freundin vor kurzem ein Kalenderblatt mit der Abbildung weg geworfen hat. Die Grafik wie auch das Kleid faszinieren mich schon seit meiner Kindheit. Meine Mutter war Grafikerin und daher waren solche Dinge bei uns präsent.

    Das Kleid ist ganz toll geworden!

    Ich bewundere solche Aktivitäten! Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, einen Nähkurs zu besuchen. Ggw. reicht es bei mir nur zum Hosen-kürzen.

    Kannst Du mir ein Bild mit besserer Auflösung zuschicken? Ich möchte es drucken und aufhängen. Das ist dann 3 x Kunst: die Grafik, die Schneider-Arbeit, die Fotografie, (die Präsentation, ....).

    Meine Adresse: rrg50403@aol.com

    Würde mich freuen, wenn es klappt. Vielen Dank dafür!


    Viele Grüße
    Richard

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

MARTIME - Rote Streifen - Outfits - Knotenbluse und/oder Wickelrock

Hallo Nähfreunde!
Die kleine Pause tat gut, da das Bloggen doch einiges an Zeit einnimmt. Besonders, wenn man nicht so geübt im Texte schreiben ist und auch sonst je nach Tageslaune mal mehr mal weniger Lust hat sich vor die Linse zu stellen. 
Da ich aber nicht wirklich viele Outfitinspirationen mit roten Streifen gefunden habe und ich selbst auch mit meinen schmalen Wickelrock nicht vollstens zufieden war, habe ich beides mal in angriff genommen. Also den schmalen Wickelrock etwas abgeändert und dann mal ausprobiert wie ich mein Zweiteiler auch anders kombinieren könnte. Das erfolgte über mehrere Etappen, die ich mal so, mal so, in Bilder festgehalten habe. Das Bildmaterial habe ich nun mal zusammengetragen und diesen Post für euch, aber auch für mich gemacht.
Streifen - Maritime. Könnte auch als eine 5 Jahreszeit durchgehen. So immer dann, wenn Urlaub am /auf dem Wasser statt findet, besonders in der nördlichen Himmelsrichtung. Streifen, eigentlich sind blaue Streifen beliebter als…

McCall's M 7085 - Summer Sheatdress - Tropical-Floral - Etuikleid

Oh welch wunderbarer Schnitt dieses Kleid ist nach 
McCall's M 7085
Model A 
genäht und ich bin sehr begeistert.

Diese Schlichtheit  der technischen Zeichnung hat mich  überzeugt und es war ein sehr guter Kauf. 
Die vielen Abnäher zaubern  eine schöne Silhouette.
Auch wenn das auf dem hier  Tropisch-Blumigen-Muster kaum zu sehen ist. 
Genäht in der kleinsten Größe 14 hat das Kleid noch reichlich Luft.
Gekürzt wie vom Schnitt gewollt auf Petite und zusätzlich noch mal um 1 cm über der Brust.
Der mittelschwerer Baumwollstoff ist für ein  Sommerkleid ideal. Am Ausschnitt nur ein Besatz die Armlöcher mit Schrägband eingefasst. 
Ein Reißverschluss, nahtverdeckt, erleichtert das an und ausziehen. Das Gehen fällt leichter mit einem kleinen Gehschlitz. 

Wieder Stoffabbau betreiben, hab diesen  Tropisch-Blumiger Stoffcoupon ganz vergessen. Creme-Pastellige Farben ganz nach meinem Geschmack. Kein Wunder dass ich den gekauft habe. 
Um noch mehr aus dem Stoff zu haben, wurde der Kleiderschnit…

Samtkleid - Hommage an Edith Heat "Frühstück bei Tiffany" Kleid

Dieses Samtkleid ist eine Hommage an Edith Head, die dieses Kleid für den Film  "Frühstück bei Tiffany" entworfen hat. 


Elastische Stoffe eignen sich besonders, wenn man selbst nicht so gekonnt in Maßschneidern ist.
Mein Samtkleid, zur Erinnerung war mal dieses Kleid. Auch dieses war vom Schnitt her nicht ideal gewählt worden von mir. Die gewählte Schnittgröße fiel größer aus, als ich es mir gewünscht hätte. Zu schade, das Kleid seinem Schicksal zu überlassen.
Also habe ich das Oberteil abgetrennt und vollständig in die einzel Schnitte zerlegt. Aus dem Rückenteil wurde mein neues Vorderteil Aus den zwei Vorderteilen wurden zwei neue Rückenteile.
Die Ärmel habe ich noch, ggf. könnten diese  noch zu einem Bolero gearbeitet werden.
Das Material ist so elastisch und angenehm auf der Haut,  dass ich das Kleid ohne Futter gelassen habe. Es fühlt sich wie Jersey an, aber durch die Samtoberfläche einfach viel edler. 
Die Kanten sowie der Halsausschnitt habe ich mit Satin Paspelband…